USA-Mietwagenrundreise entlang der Pazifikküste

Gehen Sie mit uns auf eine faszinierende 20tägige Mietwagenrundreise entlang der Küsten von Oregon und Kalifornien. Entdecken Sie dabei auf eigene Faust die atemberaubende und vielseitige Natur dieser Staaten, die rauen Küstenabschnitte und die gigantischen Mammutbäume. Fahren Sie auf dieser Mietwagenreise abseits der bekannten Wege und lernen Sie die schönsten Seiten der Weststaaten kennen.

Reisehöhepunkte

  • Die Städte Seattle, Portland und San Francisco
  • Die Oregon Küste sowie die Küste Kaliforniens
  • Die Redwoods
  • Sonoma & Napa Valley

1. Tag Ankunft in Seattle

Nach Ihrem Flug landen Sie heute in Seattle und nehmen Ihren Mietwagen in Empfang. Im Anschluss haben Sie noch die Gelegenheit, einen kleinen Bummel durch die Stadt Seattle zu unternehmen und schon einmal in das amerikanische Leben einzutauchen.

Unterkunft in Seattle. (-/-/-)

2. Tag Seattle

Blick auf Seattle

Der erste Tag Ihrer Mietwagenreise steht Ihnen zur freien Verfügung, sodass Sie Seattle erkunden können. Die Stadt liegt an der Grenze zu Kanada, direkt am Pazifik und bietet seinen Besuchern viele Möglichkeiten. Ein besonderes Erlebnis ist die Fahrt auf die ca. 180 m hohe Space Needle, mit einem 360 Grad Rundumblick auf Seattle, welche das Symbol der Weltausstellung des Jahres 1962 ist. Am Außenfahrstuhl geht es hoch hinaus und im Skycity Restaurant können Sie bei einem leckeren Essen die einmalige Sicht auf die Skyline und die umliegenden Olympic Mountains genießen. Bei gutem Wetter kann man sogar bis zu den Bergen Vancouver Islands blicken und die Aussicht auf die bekannten San Juan Inseln genießen. Am Pioneer Square können Sie sich über die Geschichte Seattles, den Großbrand von 1889 und den Goldrausch erkundigen. Den ältesten noch bestehenden Wochenmarkt finden Sie am Pike Place Market, wo Sie frisches Obst und Gemüse einkaufen und fangfrischen Fisch genießen können.

Unterkunft in Seattle. (-/-/-)

3. - 4. Tag Mount Rainier Nationalpark

Dieser Tag steht ganz im Zeichen der Natur und so fahren Sie heute mit Ihrem Mietwagen in den ca. 100 km entfernten Mount Rainier Nationalpark, welcher 1899 gegründet wurde. Der Berg Mount Rainier ist ein schlafender Vulkan, welcher in eine enorm dicke Schicht Gletschereis eingepackt ist. Umgeben wird er von subalpinen Weiden aus Wildblumen und alten Wäldern im unteren Gürtel des Berges. Zahlreiche Wanderwege laden dazu ein, die Welt des Vulkans zu Fuß zu erkunden und die zum Teil 500 Jahre alten Bäume auf dem Rundweg „Grove of Patriarchs“ zu bestaunen. Auch der nächste Tag steht Ihnen für Wanderungen oder einfach nur zum Ausspannen zur Verfügung.

Unterkunft am Mount Rainier Nationalpark. (-/-/-)

Distanz: ca. 230 Kilometer (ca. 3 Stunden)

5. Tag Portland

Rosengarten in Portland

Ihre Rundreise durch den Westen der USA führt Sie heute nach Portland. Auf dem Weg dahin empfehlen wir Ihnen einen Abstecher zum Mount St. Helens National Volcanic Monument. 1980 sorgte ein Erdbeben der Stärke 5,1 dafür, dass der Vulkan Mount Rainier ausbrach und eine Lawine aus Berggestein die Landschaft um St. Helen völlig veränderte. Dieses Gebiet wurde zwei Jahre später vom Präsidenten als „National Volcanic Monument“, also als Mahnmal dieses Ausbruches ausgezeichnet. Hier wird die Landschaft komplett sich selbst überlassen, sodass Sie hier zum Teil noch die Auswirkungen der extremen Zerstörung, aber auch die ersten Zeichen neuen Lebens erkennen können. Im Anschluss erreichen Sie Portland, eine einzigartige Stadt, die es trotz des Verkehrsaufkommens und knapp einer halben Million Einwohnern schafft, eine der grünsten und saubersten zu sein.

Unterkunft in Portland. (-/-/-)

Distanz: ca. 300 Kilometer (ca. 5 Stunden)

6. Tag Portland

Besuchen Sie am heutigen Tag den berühmten Rosentestgarten, welcher Ihnen über 8.000 Rosen präsentiert und inzwischen der einzige Rosengarten der USA ist, der nach wie vor regelmäßig betrieben wird und für Besucher geöffnet ist. Schlendern Sie außerdem durch die Straßen von Portland Downtown, wo sich von Theatern und Museen, über den Kulturellen Distrikt bis hin zu Parks und Märkten alles finden lässt. Auch die Stadtteile Pearl District und Northwest Portland laden zum Bummeln ein und Chinatown ist einen Besuch wert. Da Portland bekannt für seine preisgekrönte Sterneküche ist, sollten Sie auch in einem der zahlreichen Restaurants einkehren und sich von der Leidenschaft der Köche und den frischen und regionalen Produkten selbst überzeugen. Neben der ausgezeichneten Kochkunst ist Portland auch bekannt als Zentrum des Bierbrauens – seit guten zwei Jahrzehnten rühmt sich Portland mit seinen 30 Biebrauereien als Bier-Hauptstadt der USA. Aber auch der Wein ist sehr empfehlenswert, denn die guten Wachstumsbedingungen haben die Weine zu den besten der Welt werden lassen.

Wenn Sie am Nachmittag noch etwas Zeit haben, empfehlen wir Ihnen die Fahrt entlang des Columbia George Scenic Highway, welcher sich durch die Schlucht des Columbia Flusses schlängelt. Dieser Highway zählt zu den schönsten Panoramastraßen Amerikas und bietet am Crown Point Vista House einen einzigartigen Panoramablick über und in die Schlucht. Auf Ihrem Weg ins Innere der Schlucht passieren Sie viele Wasserfälle, unter anderem die Multnomah Fälle, welche in erstaunliche 190 m Tiefe stürzen und damit zu den höchsten der USA zählen.

Unterkunft in Portland. (-/-/-)

7. Tag Oregon Küste

Blick auf die wunderschöne Oregon Küste

Ihre Reise mit dem Mietauto führt Sie heute aus dem Landesinneren und bringt Sie der beeindruckenden und wunderschönen Oregon Küste, mit der reizvollsten Panoramastraße Highway 101, näher. Zunächst stoppen Sie jedoch in Salem, der Hauptstadt des Bundesstaates Oregon, gelegen im Willamette Valley und damit perfekt für eine Weinverkostung oder ein leckeres Mittagessen. Bei einem Rundgang durch eine der ältesten Städte Oregons, tauchen Sie in die Geschichte ein und können gleichzeitig die Gegenwart erleben, indem Sie sich das Oregon State Capitol und somit die Arbeit der Regierung anschauen. Bei schönem Wetter ist auch ein Picknick im Bush’s Pasture Park wirklich empfehlenswert. Anschließend geht die Rundreise weiter in Richtung Westen, bis Sie den Pazifik erreichen. Sie passieren bereits die ersten Kilometer auf diesem einzigartigen Highway und können sich von den einmaligen Ausblicken beeindrucken lassen, bevor Sie Lincoln City erreichen.

Unterkunft in Depoe Bay. (-/-/-)

Distanz: ca. 170 Kilometer (ca. 2,5 Stunden)

 

8. Tag Traumstraße Highway 101

Auf Ihrer Reise durch den Westen der USA erleben Sie heute die wahrscheinlich schönste Wegstrecke – die Oregon Küste. Entlang des Highway 101, einer Traumstraße mit unverwechselbaren Landschaftsbildern, fahren Sie bis Coos Bay. Dabei schlängelt sich die Straße um die Steilküstenabschnitte undes empfielht sich immer wieder, den Leihwagen abzustellen und ein paar Schritte zu gehen, um die wunderschöne Landschaft zu genießen. Erleben Sie atemberaubende Ausblicke auf die kilometerlangen Sandstände, die bis zu 150 m hohen Wanderdünen sowie die Leuchttürme und Felsbrocken, an denen sich die Wellen des wilden Pazifiks brechen. Höhepunkt der Tagesstrecke stellt ganz eindeutig die „Otter Crest Loop Road“ dar, welche Sie ca. 10 km vor Depoe Bay entlang der steinigen Küste führt. Am Strand haben Sie dann während der Ebbe die Gelegenheit, Seesterne und Seeigel zu beobachten. Kurz darauf erreichen Sie Newport mit seinem „Yaquina Head“ Leuchtturm, welcher sich auf einer 90 m hohen Klippe befindet und oftmals Postkartenmotiv darstellt. Genießen Sie von hier aus den einzigartigen Blick über die Küste und den rauen Pazifik. Etwa auf der Hälfte Ihrer heutigen Etappe, in Florence, empfehlen wir Ihnen einen Zwischenstopp und Besuch der einzigen Seelöwenhöhle, welche sich auf dem Festland befindet. Fahren Sie mit dem Fahrstuhl etwa 63 m in die Tiefe und bestaunen Sie den Zufluchtsort von Seelöwen und vieler Vögel. Je nach Witterung und Jahreszeit, können hier bis zu 200 dieser interessanten Meeresbewohner gesichtet werden. Am Nachmittag erreichen Sie Coos Bay, das heutige Tagesziel Ihrer USA-Mietwagenreise. Genießen Sie diese großartige Landschaft und gehen Sie bei Ebbe noch am Strand spazieren. Besonders die riesigen Wanderdünen sind beeindruckend und verleihen den Stränden der Oregon Küste das gewisse Etwas.

Unterkunft in Coos Bay. (-/-/-)

Distanz: ca. 180 Kilometer (ca. 3 Stunden)

9. Tag Oregon Küste

Leuchtturm an der Oregon Küste

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, sodass Sie lange Spaziergänge am Strand unternehmen oder auch eine Wattwanderung machen können. Zum Entspannen und Gedanken baumeln lassen sind Sie hier genau richtig. Erkunden Sie auch die Hafenstadt Coos Bay, welche inzwischen neben Portland zu einer der größten Städte an der Küste Oregons zählt. Auch die umliegenden dichten Wälder laden zu Wanderungen und Erkundungstouren ein. Besonders beeindruckend und faszinierend sind Wanderungen durch die riesigen Sanddünen, welche zum Teil sogar inzwischen bewachsen sind und sich sowohl zu Fuß als auch auf dem Rücken der Pferde erkunden lassen.

Unterkunft in Coos Bay. (-/-/-)

10. Tag Crescent City

Sie folgen mit Ihrem Mietwagen heute weiterhin dem reizvollen Highway 101 entlang der Küste und verlassen Oregon, um die ebenso einzigartige Küste Kaliforniens kennen zu lernen. Auf dem Weg nach Crescent City bieten sich vielerorts kleine Stopps an, um die Aussicht zu genießen, sich die Beine am Strand zu vertreten und einfach die Seele baumeln zu lassen. Bei Ebbe können Sie einen kleinen Ausflug zum Leuchtturm der Stadt unternehmen oder den Tag bei einem leckeren Fischgericht ausklingen lassen.

Unterkunft in Crescent City. (-/-/-)

Distanz: ca. 215 Kilometer (ca. 3,5 Stunden)

11. Tag Die gigantischen Redwoods

Faszinierender Baum in Redwoods

Crescent City stellt das Tor zu den Redwoods dar, also den gigantischen und Jahrhunderte alten Mammutbäumen, die die kalifornische Küste säumen. Viele der Bäume sind bis zu 100 m hoch und auch wenn es verschiedene Arten gibt, deuten viele Anzeichen darauf hin, dass diese Rotholz-Bäume von Nadelbäumen aus Europa, Asien und Nordamerika abstammen. Fahren Sie also heute auf Ihrer Rundreise mit dem Mietwagen in den Redwoods National und State Park und tauchen Sie in eine völlig andere Welt ein. Wandern Sie zwischen den Giganten entlang und bewundern Sie diese seltene Natur und ihre Vielfalt. Sehenswert ist auch der nahegelegene Klamath National Forest, welcher sich über eine Fläche von 2 Mio. ha erstreckt und an der Grenze zwischen Oregon und Kalifornien liegt. Sie finden hier fünf unterschiedliche Wildnisformen, welche Sie begeistern werden. Während sich am Fuße der Berge wunderschöne Goldkiefern finden lassen, werden die höheren Berglagen von überwältigenden Douglas Tannen, sub-alpinen Tannenwäldern und verschiedensten Nadelbäumen gesäumt. Am Abend fahren Sie wieder zurück nach Crescent City und lassen zum Beispiel bei einem Spaziergang entlang des tosenden Pazifiks den Tag ausklingen.

Unterkunft in Crescent City. (-/-/-)

12. Tag Mendocino/Fort Bragg

Ihre USA-Mietwagenreise führt Sie heute weiter entlang der Küste und vorbei an den mächtigen Mammutbäumen. Ihre Fahrt bringt Sie daher noch einmal in den Redwood Nationalpark und Sie passieren die „Avenue of the Giants“, eine weltbekannte ca. 50 km lange Panoramastraße, durch die gigantischen Redwoods. Höhepunkt der heutigen Fahrt stellt der ca. 1.000 jährige und knappe 100 m hohe Mammutbaum in Leggett dar, durch den vor einigen Jahren ein Tunnel gebaut wurde. Kurz vor Mendocino, verändert sich das Landschaftsbild ein wenig und Sie tauchen in eine malerische Weinlandschaft vor den Toren der Redwoods ein. Genießen Sie zum Abendessen einen lokalen Wein oder probieren Sie das berühmte Mendocino Bier. Ihre Unterkunft befindet sich in Fort Bragg.

Unterkunft in Fort Bragg. (-/-/-)

Distanz: ca. 350 Kilometer (ca. 5 Stunden)

13. - 14. Tag Clear Lake

Traumhafte Landschaft in den USA

Entlang der Kalifornischen Küste führt Sie Ihre Rundreise heute zum Clear Lake im Norden Kaliforniens. Dieser See zählt zu den größten und ältesten Süßwasserseen Nordamerikas. Die Luft in der Umgebung des Sees ist sehr klar und rein, bei fast mediterranem Klima, sodass Sie hier richtig durchatmen und sich entspannen können. Der nächste Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Der Clear Lake ist bekannt für alle Wassererholungsaktivitäten, wie zum Beispiel schwimmen, fischen oder Boot fahren. Interessant ist auch ein ca. 500 m langer Weg, welcher Sie zu einem ehemaligen Dorf der Pomo-Indianer führt und Ihnen nahe bringt, wie diese in früheren Zeiten die Natur und Pflanzen in ihrem täglichen Leben nutzten. Für eine etwas längere Wanderung folgen Sie über ca. 5 km dem Dorn-Wanderweg mit seinen Eichenwäldern und Weideflächen, welche besonders schön im Frühling mit den wild blühenden Pflanzen sind.

Unterkunft in Clearlake. (-/-/-)

Distanz: ca. 140 Kilometer (ca. 2 Stunden)

15. Tag Sonoma County

Ihre Reise mit dem Mietwagen führt Sie heute weiter in den Süden Kaliforniens und damit in das bekannte Weingebiet Sonoma Valley. Unterwegs können Sie einen Zwischenstopp im Robert Louis Stevenson State Park einlegen und dort die imposanten Berge, welche sich vor den Weinfeldern aufbäumen, bestaunen. Als Wahrzeichen gilt der Berg St. Helena, welcher eine wilde Kulisse zu den kultiviert angelegten Weinbergen darstellt und von welchem man eine atemberaubende Aussicht hat. Benannt wurde der Park nach Robert Louis Stevenson, Autor der Romane Dr. Jekyll und Mr. Hyde und Schatzinsel, welcher im Jahre 1880 hier seine Flitterwochen verbrachte. Nachdem Sie sich die Beine vertreten haben, setzen Sie Ihre Reise fort und fahren mit Ihrem Mietwagen weiter in Richtung Sonoma County, dem Weingebiet Nummer 1 in den Vereinigten Staaten. In diesem Gebiet lassen sich über 400 Weinanbaugebiete, zerklüftete Küstenabschnitte und gewaltige Mammutbaumwälder finden.

Unterkunft in Sonoma Wine Country. (-/-/-)

Distanz: ca. 110 Kilometer (ca. 1,5 Stunden)

16. Tag Santa Rosa und Umgebung

Weinberge im Sonoma Valley

Der heutige Tag Ihrer Reise durch den schönen Nordwesten der USA steht Ihnen zur freien Verfügung. Nutzen Sie diese einmalige Gegend, um an einer erlesenen Weinverkostung teilzunehmen und so für sich selbst zu entscheiden, ob dieses Gebiet wirklich auf Platz 1 der Weinanbaugebiete gehört. Hier können Sie familiär geführte Weingüter oder auch international bekannte Anbaugebiete besuchen und so für sich den richtigen Wein finden. Direkt neben dem Sonoma Valley finden Sie das Napa Valley, welches ebenso erlesene Weine und gutes Essen zu bieten hat. Empfehlenswert ist das Castello di Amorosa, ein Weingut völlig im Stile eines toskanischen Schlosses. Alternativ dazu können Sie auch gerne den Mietwagen stehen lassen und entlang der endlosen Strände spazieren, um sich die frische Meeresbrise um die Nase wehen zu lassen oder einen der ca. 50 unberührten Naturparks zu erkunden. Kilometerlange Wanderwege durch die gigantischen Redwoods laden zum Entdecken ein und mit Heißluftballons können Sie diese einmalige Gegend aus der Luft erkunden.

Unterkunft in Santa Rosa. (-/-/-)

17. Tag San Francisco

Die weite und unberührte Landschaft lassen Sie heute hinter sich und machen sich mit Ihrem Mietwagen auf die letzte Etappe Ihrer Rundreise. Entlang der kalifornischen Küste fahren Sie in den Süden, nach San Francisco und tauchen dort für die letzten Tage in das Großstadtleben ein. Um diese einzigartige Halbinsel zu erreichen, überqueren Sie mit Ihrem Mietwagen die berühmte Golden Gate Bridge, welche sich häufig in die tiefhängenden Wolken hüllt und San Francisco mit dem Festland verbindet. Die Anfänge dieser vielseitigen Stadt liegen im Jahre 1776, als San Francisco noch spanische Metropole war. Inzwischen hat sich daraus eine Kultstadt entwickelt, welche durch die verschiedensten Stadtteile zu etwas ganz Besonderem geworden ist. Hier findet sich von Geschäftsbereichen über Glaspaläste der Finanzwelt bis hin zur Hippiwelt für jeden das richtige Stadtviertel. Die nächsten beiden Tage habe Sie ausreichend Zeit, um die zahlreichen Bereiche der Stadt kennenzulernen.

Unterkunft in San Francisco. (-/-/-)

Distanz: ca. 90 Kilometer (ca. 1,5 Stunden)

18. - 19. Tag San Francisco

Golden Gate Bridge in San Francisco

Lassen Sie Ihren Mietwagen heute einmal stehen und erkunden Sie San Francisco zum Beispiel mit dem Fahrrad oder zu Fuß. Entlang des touristischen Fisherman’s Wharf können Sie die verschiedenen Seebrücken anschauen, gemütlich zu Mittag essen oder noch letzte Souvenirs besorgen. Ein absolutes Muss bei Ihrer Besichtigung ist eine Fahrt mit den berühmten Cable Cars, welche inzwischen nur noch in sehr wenigen Städten vorkommen. Steigen Sie ein und aus, wann Sie es gerade möchten und erkunden Sie dann zum Beispiel den Telegraph Hill oder die Lombard Street, welche in Mitten der bunten Häuschen liegt und einen guten Ausblick über die Stadt gibt. San Francisco liegt direkt am Pazifik, sodass die Strände hier zum Spazieren gehen einladen und besonders die südlichen Strände außerhalb der Stadt eine faszinierende Flora und Fauna zu bieten haben. Nehmen Sie auch einem Ausflug auf die Insel Alcatraz teil. Auf dieser Gefängnisinsel, welche den Spitznamen „The Rock“ erhielt, wurden einst die gefährlichsten und berüchtigtsten Kriminellen gefangen gehalten. Zwischen 1930 und 1960 war Alcatraz eines der modernsten Hochsicherheitsgefängnisse, von dem es hieß, dass man von dort nicht fliehen könnte. Heute dient die Insel allerdings nur noch als Touristenattraktion und bietet einen tollen Blick auf San Francisco.

An einem der Tage können Sie auch die nähere Umgebung erkunden und mit dem Mietwagen zum Beispiel einen Ausflug zum Yosemite Nationalpark unternehmen. Die faszinierende Bergwelt und die tosenden Wasserfälle sind diesen Ausflug auf jeden Fall wert, ebenso wie die schöne Landschaft, welche sich während Ihres Ausfluges immer wieder zeigt.

Unterkunft in San Francisco. (-/-/-)

20. Tag Abreise

Heute geht Ihre USA-Mietwagenrundreise durch Oregon und Kalifornien zu Ende. Sie fahren zum Flughafen, geben das Fahrzeug ab und checken für Ihren Rückflug ein.

Termine und Preise 2017

Reisezeitraum: ganzjährig zum Wunschtermin buchbar

 

Vista B/C/Dab Euro 2.432,- p. P.

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Übernachtungen im DZ in guten Mittelklasseunterkünften, exklusiven Hotels und familiären Gästehäusern mit Dusche oder Bad/WC
  • Mietwagen von Alamo in der Kategorie "intermediate size" Toyota Corolla o.ä. Modell
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Persönliche Routenplanung, Karten, Ausflugstipps
  • TerraVista – Infopaket Westkanada
  • Reisepreissicherungsschein

 

 Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Internationale Flüge
  • Persönliche Ausgaben, Verpflegung vor Ort, Ausflüge und Eintritte vor Ort
  • Vertragsabschlussgebühr der Mietwagengesellschaft, Einwegmiete
  • Park- und Mautgebühren
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)

Hinweis:

Andere Mietwagenkategorie auf Anfrage.

Reise unverbindlich anfragen

Ihre Ansprechpartner

Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an:

04203 43 70 880
Johanna Numberger
Reiseberatung
E-Mail

Unverbindliche Reiseanfrage

* Bitte ausfüllen