British Columbia und Inside Passage

Alternativ zu unseren Reisen durch den südlicheren Teil von British Columbia, bieten wir auch den nördlichen Teil British Columbias und die Inside Passage an. Tauchen Sie in diesen Gebieten in die ursprünglichen Landschaftszüge Kanadas ein und erleben Sie Natur pur. Die nördlichen Städtchen Smithers, Stewart und Prince George verkörpern Wildnis und absolute Abgeschiedenheit mit einer Tiervielfalt, die sonst kaum so anzutreffen ist. Schauen Sie den Lachsen bei Ihrer Wanderung zu und gehen Sie auf Bärenbeobachtungstour. Erfahren Sie mehr über Trapper, die Zeit im Wilden Westen und lernen Sie über die Bräuche der Indianer kennen.

Höhepunkt dieser Reise stellt die 15stündige Fährfahrt durch die Inside Passage dar. Genießen Sie die einmaligen Anblicke der Gebirgszüge British Columbias, während Sie zahlreiche Inseln passieren und einzigartige Gelegenheiten haben, Wale zu beobachten, die oftmals mit Delfinen die Fähre begleiten. Sie fahren vorbei an Fischerdörfern und Holzfällercamps und können dicke Seelöwen faul auf den Felsen beobachten, bevor Sie Ihre Reise auf Vancouver Island fortsetzen.

Reisehöhepunkte

  • Prince George
  • Yellowhead Highway
  • Inside Passage
  • Faszinierende Natur
  • Wale Watching
  • einzigartige Wildnis

1. Tag Von den Rocky Mountains in die Northern Territories

bär

Sie lassen heute die beeindruckenden Rocky Mountains hinter sich und fahren nach British Columbia. Dazu fahren Sie entlang der schon bei den Indianern beliebten Passstraße – dem Yellowhead Highway. An die Rockies fügt sich schließlich das Gebiet der Cariboo Mountains, einem immer noch unerschlossenen Gebiet, welches Ihnen ein unbeschreibliches Gefühl von Freiheit gibt. Die unendlich scheinende und durch dichte Wälder und die Cariboos führende Straße endet für Sie heute schließlich in Prince George. Diese Stadt ist das Drehkreuz der nördlichen Teile British Columbias und stellt die größte Stadt in diesen Gebieten dar. Prince George ist ein gewaltiges Handelszentrum, welches wichtig für die Wirtschaft und dennoch eine völlig abgelegene Destination ist, weit ab von den bekannten Wegen.

Kategorie Vista B: Coast Inn of the North. (-/-/-)

Distanz: ca. 380 Kilometer (ca. 5 Std.)

2.Tag Auf den Spuren der Trapper

Der heutige Morgen lädt dazu ein, in den dichten Wäldern spazieren zu gehen und die einzigartige Natur zu erkunden, die sich Ihnen hier bietet. Im Anschluss fahren Sie mit Ihrem Mietwagen weiter in Richtung Wildnis. Sie passieren Fort James kurz hinter Vanderhoof und stoppen an dem einst wichtigsten Pelzhandelsposten. Hier haben Sie die Gelegenheit, in die Vergangenheit einzutauchen und nachzuempfinden, wie es sich hier zur Zeit des großen Pelzhandels gelebt hat. Dazu wurden die einstigen Blockhütten restauriert und verkleidete Studenten zeigen, wie hart der Alltag der Trapper und Händler tatsächlich gewesen ist. Weiter geht es durch unbesiedelte und völlig abgelegene Gebiete, bis Sie am Nachmittag Smithers erreichen. Dieses kleine Städtchen liegt im Tal des Bulkley Flusses und verzaubert mit seinen atemberaubenden Ausblicken in alle Himmelsrichtungen. Im Hintergrund prangt der 1.650 m hohe Hudson Bay Mountain, während Weiden und Farmen, Flüsse und Bäche sowie grüne Wälder im Vordergrund zu finden sind. Sie haben hier wunderbare Gelegenheiten, Elche und Bären vor die Kamera zu bekommen.

Kategorie Vista C: Logpile Lodge. (F/-/-)

Distanz: ca. 380 Kilometer (ca. 5 Std.)

3. Tag Die Welt der Indianer

Indianer

Ihre Mietwagenrundreise führt Sie heute weiterhin durch dichte Wälder und endlose Straßen. Nur wenige Kilometer hinter Smithers ist der Bulkley Canyon einen kurzen Stopp wert. Danach passieren Sie den Ross Lake Provincial Park und auch den Kitwanga Mountain Park, welche z.B. für kurze Wanderungen entlang des Ross Lake einladen. In Hazelton sollten Sie das Ksan Historical Indian Village besuchen, welches sich am Zusammenfluss des Bulkley und Skeena Rivers befindet. Das Museum stellt das ehemalige Dorf Gitanmaax dar und zeigt, wie wichtig es für die Fischerei war und wie bedeutend die Lage als Handelsumschlagplatz war. Erzählt wird die Geschichte der Gitksan, welche in den letzten 49 Jahren immer wieder versuchten, wirtschaftliche Vorteile für die Ureinwohner der „Upper Skeena River“ Region zu schaffen. Neben dem Lachsfang wurde steter Handel mit anderen Stämmen betrieben, z. B. mit Fischöl, Schmuck und Pelzen. Direkt nebenan finden Sie die Geisterstadt Old Hazelton, wo heute nur noch der alte Raddampfer an die reiche Zeit als wichtigster Handelsposten erinnert. Bestaunen Sie auch die schön verzierte und Geschichten erzählenden Totempfähle, welche in dieser Region besonders häufig aufgestellt wurde.

Schließlich fahren Sie mit Ihrem Mietwagen bis Stewart, welches versteckt zwischen Gletschern am Portland Kanal liegt, einem Fjord mit nur knappen 150 km und immer noch ein echter Geheimtipp ist. Genießen Sie den Abend in diesem traumhaften Tal an der Grenze zu Alaska.

Kategorie Vista B: King Edward Hotel. (-/-/-)

Distanz: ca. 330 Kilometer (ca. 4 Std.)

4. Tag Lachse und Bären hautnah

stewart

In diesem touristisch noch recht unerschlossenen Gebiet haben Sie einmalige Gelegenheiten, die unberührte Natur Kanadas und Alaskas zu genießen und Grizzlybären beim Fangen der vorbeischwimmenden Lachse zu beobachten.

Stewart zeichnet sich durch sein üppiges Gold-, Silber- und Kupfervorkommen aus. So durchziehen die umliegenden Berge kilometerlange Stollensysteme, welche inzwischen fast alle stillgelegt sind. Im historischen Museum können Sie sich über die Geschichte dieses interessanten Städtchens informieren.

Weiter geht es heute außerdem über die Grenze nach Alaska und damit in die USA, in das kleine 50 Seelen-Dorf Hyder. Von den früher hier ansässigen 10.000 Menschen ist heute nicht mehr viel zu sehen, stattdessen begrüßt Sie eine freundliche Geisterstadt, in der Ihre Abenteuerlust aufleben wird. Hier wurden bereits viele Westernfilme gedreht, sodass Sie komplett in das Gefühl des Wilden Westen eintauchen können. In unmittelbarer Nähe, aber wieder auf kanadischem Terrain, befindet sich der Salmon Gletscher, einer der Größten mit seinen 12 km Länge. Mit Ihrem Mietwagen können Sie selbst zum Gletscher hinauf fahren und ihn bestaunen und dabei die vielen stillgelegten Minen passieren. Um die Schotterstraße sicher befahren zu können, welche einst von den Minenbesitzern angelegt wurden und Sie etwa 100 m über den Gletscher bringt, sollten Sie jedoch über einen entsprechenden Wagen verfügen. Die Strecke wird Ihnen einen völlig neuen Blickwinkel auf die Landschaft gewähren und Sie werden hinter jeder Kurve eine neue atemberaubende Aussicht genießen können. Die Straße steigt stetig an und lässt Sie zum Schluss auf den Salmon Gletscher schauen. Auf den umliegenden Bergwiesen können Sie noch ein Picknick genießen, bevor es zurück nach Stewart geht.

Kategorie Vista B: King Edward Hotel. (-/-/-)

5. Tag Prince Rupert

Prince Rupert

Der heutige Tag Ihrer Rundreise besteht aus einem langen und aufregenden Weg, sodass Sie zeitig aufbrechen sollten. Entlang des Yellowhead Highways geht es nach Westen. Sie folgen den grünen Wäldern entlang des Skeena Rivers weiter in die tiefe Wildnis der westlichen Territorien. Zum späten Nachmittag erreichen Sie Prince Rupert an der Pazifikküste. Inzwischen befinden Sie sich im Gebiet der Indianer, denn Prince Rupert zählt zu der Stadt, welche den höchsten Anteil der interessanten Ureinwohner hat.

Kategorie Vista B: Pacific Inn. (F/-/-)

Distanz: ca. 500 Kilometer (ca. 6 Std.)

6. Tag Inside Passage

Der spannendste Teil Ihrer Mietwagenreise liegt heute auf dem offenen Meer vor Ihnen. Sie begeben sich am Morgen auf die Fähre durch die Inside Passage, dem berühmten Seeweg vor Alaskas Küste. Auf der 15stündigen Fährfahrt genießen Sie die einmaligen Anblicke der Gebirgszüge British Columbias, während Sie zahlreiche Inseln passieren und einzigartige Gelegenheiten haben, Wale zu beobachten. Nicht selten kommt es vor, dass Delfine und Wale die Fähre über einige Kilometer begleiten und Sie einzigartige Fotos schießen können. Vorbei an Fischerdörfern und Holzfällercamps führt Sie die Fähre und hier und da kann man dicke Seelöwen faul auf den Felsen beobachten. Nach einem spannenden und eindrucksvollen Tag erreichen Sie Port Hardy auf Vancouver Island.

Kategorie Vista B: Glen Lyon Inn. (-/-/-)

Distanz: Fährfahrt

7. Tag Port Hardy

Heute endet Ihre Mietwagenreise rund um die spannende Inside Passage. Wir wünschen Ihnen bei Ihrer Heim- bzw. Weiterreise noch viel Freude.

Termine und Preise 2017

Reisezeitraum: von Mitte Juni bis Mitte September zum Wunschtermin buchbar

Kategorie Vista B/D/Cab EUR 1.278,- p. P.

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Übernachtungen im DZ in guten Mittelklasseunterkünften, exklusiven Hotels und familiären Gästehäusern mit Dusche oder Bad/WC
  • Mietwagen von SunnyCars der Kategorie Kia Rio o.ä. Modell
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Fährfahrt 15 Stunden Inside Passage
  • Persönliche Routenplanung, Karten, Ausflugstipps
  • TerraVista – Infopaket Westkanada
  • Mehrwertsteuer und Tourismussteuer
  • Reisepreissicherungsschein

 

 Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Internationale Flüge
  • eTA-Einreiseerlaubnis (derzeit CAD 7,-)
  • Persönliche Ausgaben, Verpflegung vor Ort, Ausflüge und Eintritte vor Ort
  • Park- und Mautgebühren
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)

Hinweis:

Andere Mietwagenkategorie auf Anfrage.

Reise unverbindlich anfragen

Ihre Ansprechpartner

Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an:

04203 43 70 880
Danira Lenski
Reiseberatung
E-Mail
Johanna Numberger
Reiseberatung
E-Mail

Unverbindliche Reiseanfrage

* Bitte ausfüllen