Faszination Kuba

Guantanamera, guajira Guantanamera… Karibische Rhythmen und Lebensfreude begleiten Sie auf dieser erlebnisreichen Mietwagenrundreise durch Kuba. Die flächenmäßig größte Insel der Antillen hat viel zu bieten: endlose Sandstrände, Regenwald, Oldtimer in vielen bunten Farben sowie malerische Stadtviertel mit kolonialzeitlicher Architektur. Mit dem Mietwagen können Sie Ihre Reise abwechslungsreich gestalten und besonders entspannt reisen. Lassen Sie sich vom nostalgischen Charme der Insel verzaubern. Sie bestimmen das Tempo und Ihre ganz persönlichen Reisehöhepunkte.

Reisehöhepunkte

  • Havanna
  • Hemingways Kuba
  • Das malerische Viñales-Tal
  • Das verträumte Paradies Cayo Levisa
  • Biosphärenreservat Sierra del Rosario
  • Das Zuckermühlental
  • Das koloniale Erbe: Cienfuegos, Trinidad und Santiago de Cuba
  • Baracoa – die älteste Stadt der Insel
  • Santiago de Cuba
  • Die paradiesischen Strände von Guardalavaca

1. Tag Ankunft in Havanna

Heute kommen Sie in der Hauptstadt Kubas an und übernehmen am Flughafen Ihren Mietwagen. Ihre erste Unterkunft befindet sich in der schönen Altstadt von Havanna.

Unterkunft im Hotel Telégrafo. (-/-/-)

2. Tag Die kontrastreiche Hauptstadt Kubas

Die Altstadt Hanvannas

Nutzen Sie diesen Tag, um Havanna in all ihren Facetten zu erkunden. Besonders sehenswert ist die Altstadt – La Habana Vieja, die zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Wenn sie die Uferpromenade (Malecón) entlang laufen, gelangen Sie nach Vedado. Dieser Stadtteil ist das moderne Zentrum Havannas. Sie können hier das Hotel Nacional, die Plaza de la Revolución, die Universität von Havanna sowie den Friedhof Cristóbal Colón besichtigen.

Unterkunft im Hotel Telégrafo. (F/-/-)

3. Tag Auf einen Daiquiri mit Hemingway

An diesem Tag begeben Sie sich auf die Spuren des bekannten Schriftstellers, der mehr als 20 Jahre auf der Antilleninsel lebte. Lernen Sie Hemingways Kuba kennen! Sie haben die Gelegenheit seine Finca Vigía in San Francisco de Paula zu besuchen. Im Anschluss können Sie das kleine Fischerdorf Cojimar besichtigen und einen klassischen kubanischen Cocktail nach Hemingways Art probieren.

Unterkunft im Hotel Telégrafo. (F/-/-)

4.-5. Tag Durch das schöne Viñales-Tal

Heute führt Sie Ihre Reise nach Pinar del Río, in die westlichste Provinz des Landes. Sie fahren durch das schöne Viñales-Tal, wo der beste Tabak Kubas angebaut wird. Die farbenfrohe Landschaft ist durch das tiefe Rot der Erde und das sanfte Grün der Tabakfelder geprägt. Das Tal ist von Kalksteinhügeln umgeben, die Mogotes genannt werden. In einer Zigarrenmanufaktur können Sie viel über Tabakanbau und die in mühevoller Handarbeit hergestellten kubanischen Zigarren lernen. An diesem Tag können Sie auch die Cueva del Indio, eine 1920 wieder entdeckte Tropfsteinhöhle, erkunden und eine Bootsfahrt auf dem unterirdischen Fluss San Juan unternehmen. Auch das Mural de Prehistoria des mexikanischen Künstlers Leovigildo González Morillo ist durchaus sehenswert. Wir empfehlen Ihnen, an der Nordküste der Provinz das kleine Fischerdorf Puerto Esperanza zu besuchen.

Unterkunft im Hotel La Ermita. (F/-/-)
Distanz: ca. 180 Kilometer (ca. 3,5 Stunden)

6. Tag Cayo Levisa - ein Tag im Paradies

Pinar del Rio ist der Ausgangspunkt für verschiedene Ausflüge in der Umgebung. So können Sie, zum Beispiel diesen Tag Ihrer Reise am wunderschönen Strand der Insel Cayo Levisa genießen. Der 3 km lange Sandstrand lädt zu einer ausgedehnten Wanderung ein. Fernab von Alltagsstress und Hektik können Sie hier entspannen und Ihre Seele baumeln lassen. Auf der entgegengesetzten Seite der Insel befinden sich der Anlegesteg und Mangrovengebiete. Es gibt täglich nur wenige Verbindungen nach Cayo Levisa. Die Überfahrt dauert ca. eine halbe Stunde. Auch hier befinden Sie sich auf den Spuren von Hemingway, denn er zog sich ab und an auf die kleine karibische Insel zurück, um Inspirationen für seine Werke zu finden. Am Abend kehren Sie nach Viñales zurück.

Unterkunft im Hotel La Ermita. (F/-/-)
Distanz: ca. 85 Kilometer (ca. 1,5 Stunden)

7. Tag Las Terrazas

Auf einer Fläche von 5000 Hektar liegt Ihr heutiges Ziel – der touristische Komplex „Las Terrazas“. Dieses von der UNESCO anerkannte Biosphärenreservat bietet mehr als 70 Vogel- und über 800 Pflanzenarten. In der nahen Umgebung liegt Soroa. Auf der Fahrt dorthin passieren Sie bunt getünchte Häuser. Das Örtchen wird "Das Tor zum Garten Eden" genannt, denn hier können Sie etwa 700 verschiedene Orchideenarten bestaunen. Besuchen Sie auch den Ort, an dem der Río Manantiades als Wasserfall 22 m in die Tiefe rauscht.

Unterkunft im Hotel La Moka. (F/-/-)
Distanz: ca. 135 Kilometer (ca. 3 Stunden)

8. Tag Von der Halbinsel Zapata bis Cienfuegos

Die Lagune Zapatas

Sie können eine Bootsfahrt durch die Kanäle des Sumpflandes zur Schatzlagune unternehmen. Stärken Sie sich bei einem leckeren Mittagessen in Villa Guama, die in Anlehnung an ein Taíno-Dorf gebaut wurde. Sie können einen Abstecher zur Krokodilaufzuchtfarm machen, die sich unweit des Dorfes befindet. Hier können Sie die Fütterung dieser interessanten Tiere beobachten und erfahren, wie sie vom Ei bis zum Erwachsenenalter aufgezogen werden. Anschließend empfehlen wir Ihnen, die Schweinebucht zu besuchen. Hier landeten 1961 ca. 1300 Exilkubaner, die den Auftrag hatten, die Regierung in Havanna zu stürzen. Sie trafen jedoch auf unerwartet großen Widerstand und mussten sich bereits nach zwei Tagen geschlagen geben. Nach einer kurzen Besichtigung sollten Sie Ihre Fahrt nach Cienfuegos fortsetzen. Die Stadt mit karibischem Flair liegt an der Jagua-Bucht. Die malerische Küstenstadt bietet zahlreiche Möglichkeiten für Wassersportler. Wenn Sie gerne tauchen, können Sie „Notre Dame“, ein Unterwasserlabyrinth aus Säulenkorallen erkunden. Finden Sie heraus, weshalb sie „Perle des Südens“ genannt wird.

Unterkunft im Hotel La Unión. (F/-/-)
Distanz: ca. 380 Kilometer (ca. 5,5 Stunden)

9. Tag Cienfuegos - Trinidad

Sie fahren die Küstenstraße entlang zu Ihrem nächsten Reiseziel. Auf der Strecke von Cienfuegos nach Trinidad haben Sie herrliche Ausblicke auf die traumhafte Umgebung. Im Jahre 1514 gründete der Spanier Diego Velásquez Trinidad. In der schönen Kolonialstadt können Sie sich auf Ihre ganz persönliche Zeitreise begeben. Während Sie durch die engen, kopfsteingepflasterten Gassen schlendern, können Sie prächtige, weiß getünchte Herrenhäuser mit kunstvoll gestalteten Tür- und Fenstergittern bewundern. Es lohnt sich, die über hundert Treppenstufen, die auf den Glockenturm der Kathedrale führen, zu bewältigen, denn von hier aus hat man einen einmaligen Ausblick auf die Umgebung. Im Anschluss können Sie in der Bar Canchanchara einen ganz besonderen, erfrischenden Cocktail genießen. Dieses Getränk gibt es nämlich nur in Trinidad. Zu den Zutaten zählen u.a. Havanna Rum, Limette, Honig und frischgepresster O-Saft. Wenn die Zeit es zulässt, empfehlen wir Ihnen, einen Ausflug ins Zuckermühlental Valle de los Ingenios oder in den Nationalpark Topes de Collantes zu machen.

Unterkunft im Hotel Las Cuevas. (F/-/-)
Distanz: ca. 90 Kilometer (1,5 Stunden)

10.-11. Tag Über Santa Clara an die Nordküste Kubas

Ein Oldtimer in Kuba

Santa Clara ist zweifellos eine der historisch bedeutendsten Städte Kubas. Bei einem Spaziergang entdecken Sie mehrere Orte, die an die Taten von Che Guevara erinnern. Wir empfehlen Ihnen, sein Mausoleum zu besuchen. Im Parque Vidal treffen Sie die Bewohner von Santa Clara an und können die vorbeifahrenden Pferdekutschen und Oldtimer bestaunen. Anschließend fahren Sie von Caibarién über einen 56 km langen Damm nach Cayo Las Brujas. Bei der Überfahrt können Sie, mit etwas Glück, Flamingos und Kormorane beobachten. Der nächste Tag an der Nordküste Kubas steht Ihnen zur freien Verfügung.

Unterkunft im Villa Las Brujas. (F/-/-)
Distanz: ca. 260 Kilometer (4,5 Stunden)

12. Tag Cayo las Brujas – Yaguajay – Camagüey

Heute fahren Sie ins Landesinnere. Ihre Mietwagenrundreise führt Sie in die Provinz Sancti Spíritus. Sie können in dem beschaulichen Ort Yaguajay eine Pause einlegen. Hier wurde 1958 eine der letzten Schlachten der kubanischen Revolution ausgetragen. Ein beliebtes Ausflugsziel in der Umgebung ist der Nationalpark Caguanes, der die Caguanes-Halbinsel, die Guayaberasümpfe und 10 kleine Inseln umfasst. Sie setzen Ihre Reise in Richtung Osten fort. Ihr nächstes Ziel heißt Camagüey. Die Straßen dieser Stadt ähneln einem Labyrinth. Sie wurden damals so erbaut, um die Piraten zu verwirren und die Stadt so vor ihren Plünderungen zu schützen. Das Stadtbild ist durch farbenfrohe Fassaden geprägt. Die großen Keramikgefäße, die Sie an den Straßenrändern sehen, werden tinajones genannt. Sie dienten einst zum Auffangen von Regenwasser während der Trockenzeit. Camagüey hat kulturell sehr viel zu bieten. Die Stadt ist der Geburtsort des berühmten kubanischen Dichters, Nicolás Guillén. 1967 gründete Vicentina de la Torre Recio hier ein klassisches Ballet, das heute weltberühmt ist und in seinem Repertoire über 260 Werke hat.

Unterkunft im Grand Hotel. (F/-/-)
Distanz: ca. 300 Kilometer (ca. 5 Stunden)

13. Tag Camagüey – Bayamo – El Cobre – Santiago

An diesem Tag fahren Sie in die Hauptstadt der Provinz Granma. Während des ersten Unabhängigkeitskrieges gegen die Spanier, erlangte die Stadt einen gewissen Ruhm. An einem Denkmal der Plaza de la Revolución können Sie den Text der Nationalhymne La Bayamesa nachlesen. Im 19. Jahrhundert wurde ein großer Teil der kolonialzeitlichen Gebäude in einem Feuer vernichtet. Sie können sich die Kirche San Salvador und die wiederaufgebaute Capilla de Nuestra Señora de los Dolores anschauen. Bevor Sie nach Santiago de Cuba fahren, können Sie den Wallfahrtsort El Cobre an den bewaldeten Hängen der Sierra Maestra besuchen.

Unterkunft im Hotel Meliá Santiago. (F/-/-)
Distanz: ca. 350 Kilometer (5,5 Stunden)

14. Tag Santiago de Cuba

Im Süden der Guantánamo-Bucht, am Fuße der Sierra Maestra liegt Santiago. Die Stadtbesichtigung führt Sie in den historischen Stadtkern. Bei einem Spaziergang durch die schmalen Gassen entdecken Sie den einzigartigen kolonialen Charme dieser Stadt. Sie können die Moncada Kaserne besuchen, in deren Museum die Geschichte der Revolution von 1953 dargestellt ist. Ein Teil des Gebäudes wird heute als Schule genutzt. Nirgendwo in Kuba ist die Mischung der kubanischen und afrikanischen Kulturen so ausgeprägt wie in Santiago de Cuba. Musik und Tanzvergnügen gehören zum Alltag der Santiagueños. Spanischer Gesang, gefolgt von der spanischen Gitarre und afrikanischen Rhythmen verschmelzen im traditionellen kubanischen Son. Im Stadtzentrum, unmittelbar am Parque de los Céspedes, befindet sich die Casa de la Trova. In dem kleinen Musik- und Tanzcafé können Sie bei kubanischer Life-Musik den Abend ausklingen lassen. Die Umgebung von Santiago de Cuba hat auch einiges zu bieten. So können Sie, beispielsweise, an der Küste, etwa 10 km südwestlich der Stadt, die Festung Castillo del Morro besuchen. Sie wurde im 17. Jahrhundert als Verteidigungsanlage gegen Piratenüberfälle errichtet.

Unterkunft im Hotel Meliá Santiago. (F/-/-)

15. Tag Santiago – Guantánamo – Baracoa

An diesem Tag fahren Sie über Guantánamo nach Baracoa. Es geht durch eine landschaftlich sehr abwechslungsreiche Gegend. Guantánamo ist vor allem durch das umstrittene US-Gefangenenlager bekannt. In Guantánamo-Stadt deutet so gut wie nichts auf die 30 km entfernte Militärbasis hin. Im 19. Jahrhundert entstand auf den Kaffeeplantagen um Guantánamo ein neues musikalisches Genre, welches Changüí genannt wird und eine Variation des Son Cubano ist.

Unterkunft im Hotel Castillo über der Stadt, Hotel Porto Santo am Meer oder Hostal La Habanera am Hauptplatz. (F/-/-)
Distanz: ca. 250 Kilometer (3,5 Stunden)

16. Tag Baracoa und Umgebung

Baracoa – ein Städtchen umgeben vom Atlantik, Flüssen, Bergen und Wäldern. Schon Christoph Columbus war von der Schönheit der Küste in dieser Region begeistert. Bis zur Revolution konnte sie nur über den Seeweg erreicht werden, doch auch nach dem Bau der Panoramastraße La Farola hat der Ort seine Abgeschiedenheit gewissermaßen beibehalten. Sie sollten hier den Nationalpark Alexander von Humboldt besuchen. Im Park liegt das UNESCO-Biosphärenreservat Cuchillas del Toa mit dem beeindruckenden 17 m hohen Saltadero Wasserfall.

Unterkunft im Hotel Castillo über der Stadt, Hotel Porto Santo am Meer oder Hostal La Habanera am Hauptplatz. (F/-/-)

17. Tag Baracoa – Guardalavaca

Ihre Mietwagenreise durch Kuba neigt sich dem Ende zu, doch heute steht noch ein ganz besonderer Ort auf dem Programm. Sie fahren entlang der Küstenstraße nach Guardalavaca und geben Ihr Mietfahrzeug ab. Feinweiße Strände und das kristallklare Meer laden hier zum Schwimmen und Sonnenbaden ein. Ebenfalls bietet sich Ihnen die Möglichkeit, das eindrucksvolle Korallenriff zu erkunden.

Unterkunft im Hotel Sol Rio de Luna y Mares. (F/-/A)
Distanz: ca. 250 Kilometer (ca. 4 Stunden)

18. Tag Guardalavaca – Holguín

Selbstverständlich können Sie einen Strandaufenthalt einplanen, um in den nächsten Tagen an den Stränden des Ostens Kubas Ihren Urlaub ausklingen zu lassen. Sollten Sie beschlossen haben, an diesem Tag Ihre Reise zu beenden, werden Sie zum Flughafen in Holguín gebracht. Mit vielen unvergesslichen Eindrücken fliegen Sie in Ihre Heimat zurück. (F/-/-)

Distanz: ca. 70 Kilometer (ca. 1,5 Stunden)

Termine und Preise 2016/2017

Reisezeitraum: ganzjährig zum Wunschtermin buchbar

Doppelzimmerab EUR 2.143,- p.P.

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Übernachtungen im DZ mit Dusche oder Bad/WC in familiären Gästehäusern oder guten Mittelklasse-Unterkünften
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Mietwagen der Kategorie Seat Ibiza o.ä. Modell
  • Persönliche Routenplanung, Karten, Ausflugstipps
  • TerraVista-Infopaket
  • Reisepreissicherungsschein

 

 Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Interkontinentalflug
  • Persönliche Ausgaben, extra Mahlzeiten, Ausflüge und Eintritte vor Ort
  • Kaution für den Mietwagen (250,- CUC), Benzin, zweiter Fahrer
  • Vollkaskoversicherung (wird vor Ort abgeschlossen)
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reiserücktrittskostenversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)

Hinweis: Bitte denken Sie daran, dass eine Auslandskrankenversicherung für die Einreise nach Kuba Pflicht ist.

 

Reise unverbindlich anfragen

Ihre Ansprechpartner

Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an:

04203 43 70 880
Christina Bremekamp
Reiseberatung
E-Mail
Maria Stankovic
Reiseberatung
E-Mail

Unverbindliche Reiseanfrage

* Bitte ausfüllen