Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

TerraVista - Selbstfahrer-Reisen weltweit

Puerto Varas Bariloche Esquel El Chaltén Puerto Natales Punta Arenas können Sie eine Pause einlegen. Sie haben hier auch die Möglichkeit, einen Reitausflug in das nahegelegene Naturschutzgebiet zu unternehmen. Am Nachmittag kommen Sie am See General Carrera an. Unterkunft am See. (F/–/–) – Distanz: ca. 300 km 10. Tag: Lago General Carrera Der See General Carrera liegt an der argentinisch-chi- lenischen Grenze. Er ist riesig und hat eine intensive, türkisblaue Farbe. Sie können ihn mit dem Motorboot erkunden. Besuchen Sie die Marmorhöhlen, man kann sie ausschließlich vom Wasser aus betrachten. Die Stra- ßen dieser Region sind nicht asphaltiert und nicht alle in einem guten Zustand. Deshalb sollten Sie hier genü- gend Zeit einplanen. Unterkunft wie am Vortag. (F/–/–) 11. Tag: Estancia Cueva de las Manos Die Straße, die von Playa Guadal am Lago General Carrera entlang nach Chile Chico führt, gehört zu den spektakulärsten Routen in ganz Patagonien, mit wun- derschönen Blicken auf die blaugrünen Buchten des Sees mit Bergen und Gletschern im Hintergrund. Sie erreichen die ehemalige Estancia Los Toldos. Wenn die Zeit es zulässt, sollten Sie die in der Schlucht des Flusses Río Pinturas gelegene Tropfsteinhöhle Cueva de las Manos besuchen, die seit 1999 zum Weltkulturerbe gehört. Hier können Sie steinzeitliche Felsenmalereien bewundern, die Negativabdrücke von menschlichen Händen zeigen. Unterkunft in der Umgebung von Perito Moreno. (F/–/–) – Distanz: ca. 180 km 12. Tag: Auf der Ruta 40 bis Chaltén Weiter geht es auf der Ruta 40. Die berühmteste Straße Argentiniens durchzieht das Land auf einer Länge von fast 5000 km. Sie übernachten in dem kleinen Ort EL Chaltén, von wo aus Sie am nächsten Tag eine Trek- kingtour zum Fitz Roy machen können. Unterkunft in El Chaltén. (F/–/–) – Distanz: ca. 520 km 13. Tag: Wandern am Fitz Roy Massiv Der 3.406 m hohe Berg in den argentinisch-chileni- schen Anden wurde nach Robert Fitz Roy benannt. Die- ser war der Kommandant der HMS Beagle, eines briti- schen Forschungsschiffs, an dessen zweiter Expedition Charles Darwin teilnahm. Das Fitz Roy Massiv liegt im nördlichen Teil des Nationalparks Los Glaciares. Un- ternehmen Sie eine Wanderung in der Umgebung und genießen Sie die einzigartige Naturkulisse. Unterkunft wie am Vortag. (F/–/–) 14. Tag: Die Gletscherwelt des Nationalparks Los Glaciares Heute besuchen Sie den Nationalpark Los Glaciares, der sich in der argentinischen Region Los Andes Australes befindet. Von El Chaltén fahren Sie auf der Ruta 40 in Richtung Süden. Mit etwas Glück können Sie unter- wegs farbenprächtige Flamingos erspähen. Sie biegen rechts ab und fahren auf der Ruta Provincial 11 nach Calafate. Über diese rasch wachsende Kleinstadt am Südufer des Lago Argentino führt der Zugang zum Na- tionalpark. Genießen Sie von hier aus den schönen Blick auf das Südende der Anden. Im Park können Sie mehre- re Gletscher besichtigen, die in den Lago Argentino und den Lago Viedma münden. Unterkunft in EL Calafate. (F/–/–) – Distanz: ca. 220 km 15. Tag: Perito Moreno Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg zum Perito Moreno Gletscher. Er befindet sich ca. 80 km von Calafate entfernt. Als einer der wenigen Gletscher der Welt, der noch immer kontinuierlich wächst, gehört er zu den größten Attraktionen Argentiniens. Mit etwas Glück erleben Sie hautnah das Kalben eines Eisblocks des Perito Moreno Gletschers. Pro Tag schiebt sich die riesige Eismasse unter Knacken und Krachen ca. einen Meter vorwärts. Unterkunft wie am Vortag. (F/–/–) 16. und 17. Tag: Den Nationalpark Torres del Paine entdecken Torres del Paine wird zu Recht als spektakulärster Na- tionalpark Südamerikas bezeichnet. Mit etwas Glück können Sie hier Kondore, Guanacos, Füchse und Pumas sichten. Auf einem gut ausgebauten Netz von Wander- wegen erkunden Sie die Naturschönheiten des Parks. Wir empfehlen Ihnen, eine Bootsfahrt auf dem Lago Pehoé zu unternehmen. Bei einem Spaziergang durch einen alten Südbuchenwald kommen Sie zum Lago Grey. Hier können Sie die riesigen schwimmenden Eisblöcke beobachten, die immer wieder aus der Wand des Grey Gletschers brechen. Unterkunft im Nationalpark Torres del Paine. (F/–/–) – Distanz: ca. 400 km 18. Tag: Puerto Natales Heute fahren Sie in Richtung Süden nach Puerto Na- tales. Auf dem Weg dorthin können Sie die Höhle des Riesenfaultiers, Cueva de Milodón, besuchen. Hier wur- den gut erhaltene Knochen- und Fellreste eines 3,5–4 m großen Riesenfaultiers, sowie Spuren prähistorischer Menschen entdeckt. Vor der Höhle können Sie das le- bensgroße Modell dieses Faultiers besichtigen. Unter- kunft in Puerto Natales. (F/–/–) – Distanz: ca. 150 km 19. Tag: Punta Arenas Die südlichste Kontinentalstadt der Welt wurde als Strafkolonie und Militärstützpunkt gegründet. An der Magellanstraße angekommen, können Sie bei Sonnen- untergang entlang der endlosen Uferpromenade schlen- dern. Besuchen Sie das Museo Salesiano »Maggiorino Borgatello« in Punta Arenas. Hier bietet sich Ihnen die Möglichkeit, viel über Kultur und Natur Südpatagoniens zu erfahren. In den Sommermonaten können Sie in der Umgebung von Punta Arenas die Pinguinkolonie auf der Isla Magdalena oder in der Otway Bucht besuchen. Un- terkunft in Punta Arenas. (F/–/–) – Distanz: ca. 260 km 20. Tag: Mietwagenabgabe und Heimreise Heute verabschieden Sie sich von dem weiten Horizont Patagoniens. Am Flughafen geben Sie Ihren Mietwagen ab und treten Ihre Heimreise an. (F/–/–) Termine, Preise & Leistungen Termine: ganzjährig zum Wunschtermin buchbar Preis (p. P. im DZ): ab EUR 2.986,- Einzelzimmerzuschlag: ab EUR 859,- Teilnehmerzahl: ab 2 Personen Leistungen Übernachtungen im DZ mit Dusche oder Bad/WC in familiären Gästehäusern oder guten Mittelklasse-Unterkünften Mahlzeiten laut Reiseverlauf Mietwagen von HERTZ in der Kategorie Mitsubishi L200 Work o.ä. Modell Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung (ausgenommen Reifenschäden) Grenzübertrittserlaubnis Persönliche Routenplanung, Karten, Ausflugstipps TerraVista-Infopaket Reisepreissicherungsschein 61 Startpunkt

Seitenübersicht