Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

TerraVista - Selbstfahrer-Reisen weltweit

frühchristliche Denkmäler. Der Fischerort Dingle und seine Bewohner heißen Sie ebenfalls willkommen und Sie können hier entlang der vielen bunten Häuschen und Geschäfte bummeln. Um an den westlichsten Punkt Europas zu gelangen, müssen Sie im Anschluss zum Kap »Slea Head« fahren. Das »Gallarus Oratory« sollten Sie sich ebenfalls ansehen. Unterkunft wie am Vortag. (F/–/–) 6. Tag: Traditionelles Galway Der Tag erwartet Sie mit den Cliffs of Moher. Mit ei- ner Höhe von 214 m ragen die beeindruckenden Klip- pen über den Ozean hinaus und im Frühling tummeln sich hier zahlreiche Seevögel. Weiter fahren Sie in die Burren-Region. Auch wenn die Vegetation eher spärlich ist, wachsen zwischen den Kalksteinplatten zahlreiche bunte Pflanzen, die sich mühsam ihren Weg bahnen. Die heutige Etappe endet in Galway. Die Stadt vereint mit ihren gregorianischen Bauwer- ken und den vielen jungen Studenten mittelalterliche Tradition und Moderne. Unterkunft in Galway. (F/–/–) – Distanz: ca. 220 km 7. Tag: Ursprüngliche Aran Islands Den heutigen Tag können Sie für einen Ausflug auf die Aran Islands nutzen. Von Rossaveal aus fährt eine Fähre zu der größten der drei Inseln, nach Inishmore. Dort können Sie Dun Angus, eine alte Steinfestung besichtigen. Sie können auch zur höchsten Erhebung der Insel laufen, den Ring-Fort »Dun Echola«. Genie- ßen Sie den nahezu 360° umfassenden Blick über die Insel und auf das Meer. Unterkunft wie am Vortag. (F/–/–) 8. Tag: Romantisches Connemara Sie fahren heute durch Connemara, wo noch Gälisch gesprochen wird. Sie passieren die Galway Bucht und später den einzigen Fjord des Landes – Killary. Auf der Fahrt können Sie auch noch Kylemore Abbey, ein Benediktinerinnenkloster besuchen. Danach geht es weiter nach Sligo, das Zentrum traditioneller iri- scher Musik. Unterkunft in Sligo. (F/–/–) – Distanz: ca. 180 km 9. Tag: Yeates Country Sie sehen sich heute die höchsten Klippen Europas an – die »Slieve Leagues«. Ganz oben können Sie eine Bienenkorbhütte und eine kleine Kirchenruine sehen. Wenn Sie Lust haben, steigen Sie den »Knocknarea Mountain« hinauf, von dem aus Sie die Sligo Bucht, die Bergkette und die vielen Seen überblicken können. Unterkunft wie am Vortag. (F/–/–) 10. Tag: Auf nach Nordirland! Sie fahren heute nach Nordirland – Derry, auch Lon- donderry genannt. Dort können Sie die historische Stadtmauer bewandern und so die Stadt von oben ken- nenlernen. Bei der Erkundung der Stadt werden Ihnen die »Murals« auffallen, Gemälde an den Häusern, die meist politischen Inhalt haben. Derry bewegt mit einer langen Historie. Im »Tower Museum« lernen Sie die Ge- schichte von Ulster und des Nordirlandkonflikts kennen. Heute ist die Stadt friedlich vereint und hat sich schnell zu einem modernen Zentrum im Norden Irlands entwi- ckelt. Unterkunft in Derry. (F/–/–) – Distanz: ca. 150 km 11. Tag: Giant´s Causeway und Belfast Heute fahren Sie weiter durch Nordirland. Auf dem Weg halten Sie in Bushmills, wo die weltweit erste lizenzier- Bei dieser 21tägigen Irland-Schottland- Mietwagenreise lernen Sie sowohl die »Grüne Insel« mit seinen wilden Küstenabschnitten und der spannenden irischen Kultur kennen sowie die historischen Schätze und die traumhafte Natur Schottlands. Große Irland-Schottland- Reise zum Entdecken Irland/Schottland 6 1. Tag: Willkommen in Dublin Sie landen in Dublin. Je nach Ankunftszeit haben Sie die Möglichkeit, die Hauptstadt zu erkunden. Besuchen Sie das Trinity College mit dem berühmten »Book of Kells« und den »Long Room« mit Jahrhunderte alten Büchern. Auch das Nationalmuseum eignet sich für einen Besuch am Nachmittag. Unterkunft in Dublin. (–/–/–) 2. Tag: Auf Entdeckungstour in Dublin Mit dem »Hop-on-Hop-off-Bus« können Sie bequem Dublin erkunden. Besichtigen Sie die berühmte St. Pat- rick´s Cathedral oder sehen Sie sich in der »Old Jameson Destillery« die Herstellung von Whiskey an. Sie können sich auch das alte Gefängnis »Kilmainham Gaol« anse- hen, das die Geschichte des Gefängnisses und des poli- tischen Werdegangs Irlands darstellt. Abends sollten Sie im Viertel »Temple Bar« die quirlige Atmosphäre genie- ßen. Unterkunft wie am Vortag. (F/–/–) 3. Tag: Der »Garten Irlands« Sie nehmen heute Ihren Mietwagen in Empfang und fahren in das grüne County Wicklow. Auf dem Weg können Sie an den wunderschönen »Powerscourt Gärten« halten. Im Anschluss fahren Sie zur Kloster- ruine »Glendalough«, die in der Nähe zweier wunder- schöner Seen liegt. Später erreichen Sie Kilkenny, das Sie bei einem Spaziergang kennenlernen. Unterkunft in Kilkenny. (F/–/–) – Distanz: ca. 140 km 4. Tag: Spannendes Südirland Besuchen Sie morgens das »Kilkenny Castle« und fahren Sie weiter zum »Rock of Cashel«. Der dazu- gehörige Rundturm kann schon von weitem erspäht werden. Weiter geht es nach Killarney, wo Sie je nach Ankunftszeit noch das »Muckross House« mit seinen Gärten ansehen können. Mitten im Killarney Natio- nalpark gelegen, können Sie in den angrenzenden Gärten bummeln und die friedliche Stille genießen. Unterkunft in Killarney. (F/–/–) – Distanz: ca. 200 km 5. Tag: Halbinsel Dingle Heute können Sie die Halbinsel Dingle erkunden. Es gibt hier neben unberührter Natur auch zahlreiche ab EUR 1.749,– 21 Tage Die Old Jameson Distillery Unsere NEUE Internetseite: www.selbstfahrerreisen-weltweit.de

Seitenübersicht