Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

TerraVista - Selbstfahrer-Reisen weltweit

als europäischste der amerikanischen Städte. Radeln Sie heute durch die belebten Straßen mit ihren Wolken- kratzern, durch den Financial District, zum Telegraph Hill bis zur Golden Gate Bridge und durchqueren Sie auf Ihrem Weg dorthin den Golden Gate Park sowie den Botanischen Garten. Auf der Lombard Street, einer blu- mengeschmückten Straße mit 27 % Gefälle, können Sie sich den Berg hinab rollen lassen. Oder Sie erkunden die Stadt in einem der bekannten Cable Cars, einer der letz- ten Straßenkabelbahnen mit abkoppelbarem Wagen. Empfehlenswert ist auch ein Ausflug zur Insel Alcatraz, dem ehemaligen Hochsicherheitsgefängnis oder einem Golden Gate Cruise. Unterkunft wie am Vortag. (–/–/–) 7. Tag: Mariposa Überqueren Sie die San Francisco-Oakland Bay Bridge in Richtung Osten und fahren Sie zum Yosemite Natio- nalpark, bekannt für seine tosenden Wasserfälle, tiefen Täler, weitläufigen Wiesen und uralten Mammutbäu- me. Dabei passieren Sie den Red Wood Regional Park, welcher mit seinen alten und riesigen Küstenmammut- bäumen einen Besuch wert ist. Unterkunft in Mariposa. (–/–/–) – Distanz: ca. 280 km 8. Tag: Yosemite Nationalpark Fahren Sie morgens z.B. zum Mariposa Grove, einer der größten Ansammlung gigantischer Mammutbäume – den sogenannten Sierra Redwoods und bestaunen Sie den Giant Grizzly, einen 1.900 bis 2.400 Jahre alten Mammutbaum. Entlang des John Muir Wilderness und Kings Canyon Nationalpark geht es für Sie am Nach- mittag zu Ihrem heutigen Tagesziel Independence. Auf dem Weg lohnen sich kurze Fotopausen z.B. an den Mammoth Lakes. Unterkunft in Independence. (–/–/–) – Distanz: ca. 350 km 9. Tag: Death Valley Fahrt ins Death Valley, das Tal des Todes, ca. 86 m unter dem Meeresspiegel und geprägt durch extreme Lebensbedingungen. Lassen Sie sich von den schnee- bedeckten Berggipfeln verblüffen, von den Wildblu- men verzaubern, die durch seltene Regenstürme ge- deihen und von kleinen Oasen, die durch versteckte Quellen zum Leben erweckt werden, begeistern. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Las Vegas. Nutzen Sie den Abend, um in einer der kühlen Spielhöllen der Metropole in eine andere Welt abzutauchen. Versu- chen Sie Ihr Glück bei Black Jack, Roulette oder an einem der zahllosen Automaten. Unterkunft in Las Vegas. (–/–/–) – Distanz: ca. 400 km 10. Tag: Las Vegas Heute bieten sich vielfältige Möglichkeiten. Auch tags- über klingeln die Kassen in den Spielkasinos, sodass Sie auch heute wieder Ihr Glück versuchen können. Die imposanten Hotelkomplexe Caesars Palace und Bella- gio stellen auch tagsüber beeindruckende Motive dar – erkunden Sie diese bekannten Hallen ruhig einmal von innen. Oder Sie schlendern durch die riesigen Einkaufs- passagen und Outlets. Ein Ausflug zum nahegelegenen Hoover Damm lohnt sich. Der von 1931 bis 1936 erbau- te Damm liegt auf der Grenze von Arizona und Nevada und versorgt mit dem aufgestauten Wasser aus Lake Mead beide Bundesstaaten sowie einen Teil Kaliforni- ens. Unterkunft wie am Vortag. (–/–/–) Auf dieser 18tägigen Rundreise durch die Südwest-Staaten lernen Sie sowohl die wunderschöne Küste Kaliforniens als auch die beeindruckenden Nationalparks von Utah, Nevada und Arizona kennen. Bestaunen Sie das 7. Weltwunder und erkunden Sie die Welt der Hollywood Stars. Naturwunder der Südwest-Staaten USA 1. Tag: Ankunft in Los Angeles Sie landen heute in der pulsieren Stadt Los Angeles und nehmen am Flughafen Ihren Mietwagen in Empfang. Unterkunft in Los Angeles. (–/–/–) 2. Tag: Los Angeles Heute können Sie die wohl berühmteste Stadt der Welt erkunden. Fahren Sie nach Beverly Hills und Hollywood, mit seinem Walk of Fame und dem Schriftzug in den Hollywood Hills. In Santa Monica können Sie am Strand entlang spazieren. Unterkunft wie am Vortag. (–/–/–) 3. Tag: Santa Maria Sie fahren nach Santa Maria. In Santa Barbara le- gen Sie einen Zwischenstopp ein. Hier finden Sie die spanisch-mediterrane Kultur, die durch Gebäude im Kolonialstil mit mexikanischen Akzenten ausgedrückt wird. Für Weinliebhaber lassen sich hier Weinproben organisieren oder Sie überzeugen sich in einem der Re- staurants von der Qualität dieser beliebten Weine. Un- terkunft in Santa Maria. (–/–/–) – Distanz: ca. 260 km 4. Tag: Monterey Entlang der Küste geht es heute nach Monterey. Auf Ihrem Weg machen Sie Halt in dem idyllischen Fischer- dorf Morro Bay und genießen fangfrische Austern und Lachs. Probieren Sie auch die Weine aus der Umgebung. Kurz vor Montery passieren Sie noch Carmel, wo Clint Eastwood einige Zeit als Bürgermeister tätig war. Un- terkunft in Monterey. (–/–/–) – Distanz: ca. 270 km 5. Tag: San Francisco Nutzen Sie den Tag, um die Küstenregion von San Francisco zu erkunden und entlang der Strände zu spazieren oder die vielfältige Blütenpracht der Küste zu bestaunen. Auch der Hafen und das Fisherman’s Wharf mit seinen vielen Piers, bietet sich perfekt zum Entlangschlendern an. Unterkunft in San Francisco. (–/–/–) – Distanz: ca. 200 km 6. Tag: San Francisco Durch die Golden Gate Bridge und die Oakland Bay Bridge mit dem Festland verbunden, gilt San Francisco 48 Unsere NEUE Internetseite: www.selbstfahrerreisen-weltweit.de ab EUR 1.992,– 18 Tage Golden Gate Bridge

Seitenübersicht