Große Schlossreise durch Schottland

Bei Ihrer besonderen Mietwagenrundreise durch Schottland lernen Sie die großen Städte genauso kennen wie die unverwechselbare Natur. Sie treffen auf fröhliche und offene Menschen, lernen die Kultur und den Whisky der Schotten kennen und übernachten dabei in ganz besonderen Unterkünften. Für dieses Programm haben wir für Sie einzigartige Herrenhäuser und Burgen ausgewählt, sodass Sie wie die ehemaligen Könige in einer besonderen Atmosphäre wohnen.

Reisehöhepunkte

  • Grenzenlose Natur im Cairngorm Nationalpark
  • Whiskyzentrum Speyside
  • Das Ungeheuer von Loch Ness
  • Schottische Highlands
  • Die Insel des Nebels - Skye
  • Wanderhauptstadt Fort William
  • Wasserreicher Trossachs Nationalpark
  • Hauptstadt Edingburgh
  • Kulturstadt Glasgow

1. Tag Flug nach Schottland

Zimmer im Atholl Palace Schlosshotel

Sie fliegen heute von Deutschland nach Edinburgh, wo Sie Ihren Mietwagen am Flughafen in Empfang nehmen. Sie überqueren die 2,5 km lange Forth-Brücke, welche das Flach- mit dem Hochland Schottlands verbindet. 1879 wurde mit dem Bau dieser gewaltigen Brücke begonnen, welcher zwischenzeitlich eingestellt wurde und erst 1890 beendet werden konnte. Für das Jahr 2015 ist die Eröffnung einer Aussichtsplattform geplant, von der aus Sie einen atemberaubenden Blick über das Wasser haben. Perthshire ist die erste Grafschaft Ihrer Rundreise mit dem Mietwagen durch Schottland, die Sie erkunden. Sie besuchen die nostalgische Stadt Dunkeld, deren Geschichte das Stadtbild prägt. Einst stand hier die bedeutendste Kathedrale Schottlands, die im Jahre 1325 erbaut wurde. Schon im Jahre 600 stand an dieser Stelle ein Kloster, in dem sich die Reliquie von Columban befand, weswegen der Ort mehrere Jahrhunderte als Zentrum Schottlands galt. Im 18. Jahrhundert erlebte die Stadt einen wahren Boom durch die Leinenindustrie. Der längste Fluss Schottlands, der Tay, fließt hier malerisch durch die Stadt und die zahlreichen Bänke der Parkanlagen laden zum Entspannen und Beobachten ein. Ihre Fahrt führt Sie weiter in die kleine Kurstadt Pitlochry, die mit 2.500 Einwohnern eher einem Dorf gleicht. Dennoch ist der Ort ein Magnet für Touristen, denn hier finden alljährlich die Highland Games statt, bei denen Wettkämpfe zahlreicher schottischer Traditionen ausgeübt werden. Die Bewohner heißen Sie als Gäste herzlich Willkommen und sind bekannt für ihre offene und fröhliche Art. 2003 hat Großbritannien Pitlorchy zur hübschesten Kleinstadt des Landes gekürt. Bekannte Sehenswürdigkeiten sind der Staudamm mit seiner 311 m langen Lachsleiter. Sie übernachten im Athol Palace Schlosshotel, welches durch seinen zeitlosen und romantischen Charme besticht. Die preisgekrönten Gartenanlagen locken sogar Tagesgäste von außerhalb an und im hauseigenen Museum können Sie ein Stück Geschichte Schottlands kennen lernen.

Kategorie Vista C: Atholl Palace Schlosshotel. (-/-/-)

Distanz:ca. 115 Kilometer (ca. 1,5 Std.)

2. Tag Die kleinste Whisky-Brennerei Schottlands

Gleich morgens haben Sie die Möglichkeit, die Edradour Whisky Brennerei zu besuchen. Diese ist die kleinste des Landes und wurde ca. 1825 für den Ort zum Eigenbedarf gegründet. Die Brennerei produziert nur zwölf Fässer pro Woche, was ca. 90.000 l im Jahr ergibt. Diese Menge wird von großen Brennereien normalerweise in einer Woche hergestellt. Kurioserweise heißt Sie ein ostdeutscher Trabbi auf dem Hof der Brennerei Willkommen. Probieren Sie ein Glas des außergewöhnlichen Whiskys und lassen Sie sich in die Kunst der Whisky-Brennerei einführen. Nur wenige Kilometer entfernt liegt das Dorf Blair Atholl, wo Sie das schneeweiße Blair Castle besichtigen. Der Bau der Burg wurde im Jahre 1269 begonnen und bis heute ist die Burg die einzige Station einer legalen privaten Armee in ganz Europa. Die Atholl Highlanders werden aber nur für Zeremonien eingesetzt und verleihen der Burg einen einmaligen Glanz. Unternehmen Sie doch eine kleine Wanderung entlang der wilden Schlucht von Killicrankie, welche 2 km breit ist und im Jahre 1689 als Schauplatz der Schlacht von Killiecrankie um die Krone Schottlands diente. Die beeindruckende Aussicht lässt Sie so schnell nicht wieder los!

Kategorie Vista C: Atholl Palace Schlosshotel. (F/-/-)

3. Tag Nationalpark Cairngorm

Hirsch im Cairngorm Nationalpark

Ihre Schottlandreise mit dem Mietwagen führt Sie heute in den Cairngorm Nationalpark, welcher der größte Großbritanniens ist. Seine Fläche beträgt ca. 3.800 km² und die höchste Erhebung mit 1.310 m ist der Ben Macdhui. Die Landschaft ist atemberaubend schön und es wechseln sich Moorgebiete, dunkle Seen und Berge voller Heidegewächse ab. Die Grampian Mountains prägen das Bild und erinnern an die Formationen der kanadischen Arktis. Das Zentrum des Nationalparks in den Central Highlands ist mit dem Auto nicht zu erreichen. Zu Fuß können Sie aber die Schönheit der Natur aus nächster Nähe erkunden. Es leben viele verschiedene wilde Tiere im Park, darunter ca. 25.000 Rothirsche und sogar nicht einheimische japanische Sikahirsche. Vielleicht entdecken Sie auch die beliebte Rentierherde mit ca. 150 Tieren. Die höchstgelegene Brennerei Schottlands dürfen Sie dabei nicht verpassen. Die Dalwhinnie Brennerei liegt auf 326 m Höhe und wurde im Jahre 1897 gegründet. Früher führte hier eine Route für Schmugglerbanden entlang. Beim Besuch von Loch an Eilean befinden Sie sich inmitten friedlicher Natur und genießen die malerische Kulisse. In der Mitte des Sees steht eine Burg, die im 14. Jahrhundert erbaut und ab dem 18. Jahrhundert sich selbst überlassen wurde. Der Steg, der die Burg mit dem Festland verbunden hat, liegt heute vollständig unter Wasser. Nachmittags erreichen Sie die gemütliche Kurstadt Nairn, wo Sie im Newton Hotel übernachten, dessen regelmäßiger Gast Charlie Chaplin war. Die Burganlage wurde im 17. Jahrhundert erbaut und jedes der 56 Zimmer des Hotels ist individuell eingerichtet. Bis zum Sandstrand von Nairn fahren Sie nur ca. 3 km.

Kategorie Vista C: Newton Hotel. (F/-/-)

Distanz:ca. 160 Kilometer (ca. 2 Std.)

4. Tag Küstenstadt Nairn

Die Küstenstadt Nairn mit ihrem kleinen Hafen und den Fischerbooten sowie ewig langen weißen Sandstränden ist ein beliebtes Reiseziel. Hier können Sie sich ausgiebig entspannen und das milde Klima genießen. Ca. 11.000 Menschen leben in Nairn und mit etwas Glück entdecken Sie von der Küste aus sogar Delfine, da in der Moray Förde die nördlichste Population von Delfinen heimisch ist. In der Region um Speyside befinden sich über die Hälfte aller schottischen Whisky-Brennereien, wo Sie den berühmten Scotch Whisky probieren sollten. Für Entdecker lohnt sich ein Ausflug zum berühmten Loch Ness. Über den 97 km langen Caledonian Kanal gelangen Sie zum berühmtesten „Monster“ der Welt und haben die Möglichkeit, an der Burgruine Urquart zu halten. Von hier haben Sie einen weitläufigen Blick über ganz Loch Ness und entdecken vielleicht auch das Seeungeheuer. Unterwegs können Sie die Hauptstadt der Highlands, Inverness, besuchen. Für Shakespeare Fans lohnt sich ein Abstecher zum Cawdor Castle. Diese Burg diente als Schauplatz für das Drama Macbeth.

Kategorie Vista C: Newton Hotel. (F/-/-)

5. Tag Ostküste Schottlands

Ihr Tag startet mit dem Besuch von Inverness, wo Sie ausgiebig Zeit für einen gemütlichen Stadtbummel haben. Mit rund 50.000 Einwohnern ist die Stadt die größte der Highlands. Entlang der Ostküste fahren Sie weiter und genießen dabei einen herrlichen Blick auf die Nordsee. Auf dem Weg können Sie an weiteren ausgezeichneten Whisky-Brennereien halten. Es bieten sich die Glenmorangi oder die Dalmore-Brennerei an. Alternativ können Sie auch den schönen Küstenort Dornoch besuchen. Der Ort ist bekannt für seine schönen Sandstrände, die historische Kathedrale der Stadt und bietet auch passionierten Golfspielern eine Reihe sehr guter Golfplätze. Sie können ebenfalls das Märchenschloss Dunrobin besuchen, welches der Wohnsitz des Herzogs von Sutherland ist. Der Baustil ist eine spannende Mischung aus Renaissance und dem typisch schottischen Baronialstil. Schlendern Sie durch die schöne Parkanalage und lassen Sie sich vom ganz eigenen Flair der Burg verzaubern. Abends lohnt sich eine kleine Wattwanderung. Je nach Verfügbarkeit übernachten Sie entweder im Mainsfield Castle Hotel oder dem Dornoch Castle Hotel. Beide Burgen besitzen einen ganz eigenen Charme. Das Mainsfield Castle beherbergt 19 Zimmer mit originellem Charakter. Es wurde im 18. Jahrhundert erbaut und verfügt über ein eigenes gemütliches Restaurant. Ein Teil des Dornoch Castles entstand bereits im 14. Jahrhundert. Die Burg besticht durch ihre hellen und freundlichen Zimmer und im hauseigenen Whisky-Geschäft finden Sie ganz besondere Raritäten.

Kategorie Vista D: Mainsfield oder Dornoch Castle Hotel. (F/-/-)

Distanz:ca. 100 Kilometer (ca. 1,5 Std.)

6. Tag Ullapool

Blüte im Inverewe-Garten

Sie fahren an diesem Tag in den malerischen Ort Ullapool, welcher mit nur 1.500 Einwohnern dennoch einer der größten Orte in den gesamten Nord-West Highlands ist. 1788 wurde er im Rahmen des Fischerei Booms gegründet und besticht heute mit seinen quirligen Pubs, in denen Sie Ihren Tag gemütlich ausklingen lassen können. Das Umland bietet Ihnen zahlreiche Wandermöglichkeiten. Ca. 20 Kilometer entfernt liegt eine sehenswerte 60 Meter tiefe Schlucht, die gemeinsam mit dem 48 Meter hohen Wasserfall „Falls of Measach“ einmalige Eindrücke liefert. Schwindelfreie Besucher können über eine Hängebrücke den Wasserfall von oben bestaunen. Sie besuchen außerdem den nördlichsten botanischen Garten der Welt, den Inverewe Garden. Durch seine Lage am warmen Golfstrom ist das Klima angenehm und es können meterhohe Rhododendron-Büsche wachsen, genauso wie exotische Pflanzen aus Japan. Ursprünglich befand sich hier nur raues Land mit einem einzigen Baum, welcher der stürmischen Küstenwitterung ausgeliefert war. Nachdem Osgood Mackenzie Erde aus Irland einfahren lassen und das Land mit zahlreichen Kiefern, die vor Sturm schützen sollten, bepflanzt hat, ist ein tropischer Garten mit allerlei seltenen Pflanzen entstanden, der heute Magnet für viele Besucher ist.

Kategorie Vista D: Mainsfield oder Dornoch Castle Hotel. (F/-/-)

7. Tag Westküste Schottlands

Skeabost Country House

Entlang der bizarren Straßen und Promenaden der Halbinsel Applecross erhaschen Sie erste Ausblicke auf die Insel Skye. Applecross ist unter Touristen noch nicht sehr bekannt und gilt deshalb als Geheimtipp. Über den höchsten Gebirgspass Schottlands gelangen Sie zum Eilean Donan Castle. Diese Burg ist ein weltweit beliebtes Fotomotiv und nur über eine einfache und schmale Brücke aus Stein zu erreichen. Einen kurzen Zwischenstopp in Plockton dürfen Sie nicht vergessen. Plockton ist ein winziger Ort mit nur ca. 350 Einwohnern, der aber jedes Jahr viele Touristen anlockt. Die harmonische Stimmung und das angenehme Klima haben das ursprüngliche Fischerdorf berühmt gemacht, sodass sogar einige britische TV Serien hier gedreht wurden. Palmenartige Bäume säumen die Gassen und verleihen dem Ort einen besonderen Flair. Anschließend setzen Sie auf die Insel Skye über.

Je nach Verfügbarkeit übernachten Sie in einem von zwei vornehmen Herrenhäusern. Das Skeabost Country House ist mit seinen 14 Zimmern eine gemütliche Unterkunft, die Ihnen einen eigenen Golfplatz und ein eigenes Restaurant bietet. Außerdem besitzt die Unterkunft die Fischereirechte auf ca. 12 km des Flusses Snizort, wo Sie beherzt angeln dürfen. Das Sconser Lodge HotelHotel wurde 1871 gebaut und befindet sich zwischen Portree und Broadford. Mit seinen 8 Zimmern herrscht hier eine gemütliche und familiäre Atmosphäre. Ein Gemeinschaftszimmer mit einer kleinen Bücherei kann von allen Gästen genutzt werden.

 

Kategorie Vista D: Skeabost Country House oder Sconser Lodge Hotel. (F/-/-)

Distanz:ca. 240 Kilometer (ca. 3 Std.)

8. Tag Insel Skye

Die „Insel des Nebels“ steht heute auf Ihrem Tagesplan. Sie zählt zu den schönsten Gegenden Schottlands und die Wolken hängen verträumt über den Spitzen der grotesken Berglandschaft. Die Insel ist durch kleine Cottages mit Reetdächern geprägt und an vielen Stellen haben Sie die Möglichkeit, an schönen Wasserfällen zu halten. Erwähnenswert ist hier der Kilt Rock, welcher 60 m in die Tiefe stürzt. Seinen Namen erhält er durch seine Form, denn die Schotten sehen in ihm einen gefalteten Schottenrock. Das durch Erdrutsche entstandene Felslabyrinth des Quiraing können Sie bei einer kleinen Wanderung ebenfalls besichtigen. Die abwechslungsreichen Felsformationen lassen sich auch gut mit Ihrer Kamera festhalten. Auch ein Besuch des „Museums of Island Life“ ist lohnenswert. Das Museum liegt im nördlichen Teil und präsentiert Ihnen die ursprünglichen Blackhouses mit Reetdächern, welche originalgetreu rekonstruiert wurden. Gestalten Sie sich den Tag ganz nach Ihrem Belieben!

Kategorie Vista D: Skeabost Country House oder Sconser Lodge Hotel. (F/-/-)

9. Tag Schottlands Wanderhauptstadt

Restaurant im Stonefield Castle

Entlang der „Five Sister of Kintail“ fahren Sie heute in Richtung Fort William. Die Bergkette erreicht eine Höhe von ca. 1.000 m. Einer Sage zufolge kamen in diese Gegend einst zwei irische Männer, die von dem heimischen Clan MacRae aufgenommen wurden. Von den sieben Töchtern vermählten sich zwei mit den Männern. Damit die übrigen fünf ebenfalls einen Ehemann bekämen, versprachen die irischen Männer, ihre fünf Brüder zu schicken. Die jungen Frauen warteten vergeblich und damit sie ihre Schönheit nicht verlieren würden, ließen sie sich in Berge verwandeln, die bis heute über die Landschaft ragen. Nachdem Sie in Fort William angekommen sind, können Sie einen Spaziergang unternehmen. Die Wanderhauptstadt ist Ausgangspunkt für zahlreiche Wanderungen in die Umgebung. Besuchen Sie doch das Gletschertal Glen Nevis oder das Tal von Glencoe. Letzteres diente schon bekannten Filmen, wie „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ oder „James Bond – Skyfall“ und bildet auch einen traurigen Punkt schottischer Geschichte, da hier nach Auseinandersetzungen mit König Wilhelm III. 38 Talbewohner exekutiert wurden. Sie fahren weiter südlich bis nach Inveraray, wo Sie im beeindruckenden Stonefield Castle übernachten. Diese im Baronialstil im Jahre 1837 erbaute Burg besitzt noch viele originale Möbelstücke und liegt in einer beliebten Wandergegend direkt am Loch Fyne. Die 32 Zimmer bieten Ihnen einen schönen Ausblick auf die eigene Gartenanlage oder den See.

Kategorie Vista D: Stonefield Castle. (F/-/-)

Distanz:ca. 300 Kilometer (ca. 3,5 Std.)

10. Tag Erkundung Inveraray

Der Morgen steht Ihnen zur Verfügung, um das Kilmartin Tal zu erkunden. Dieses wurde in der Steinzeit von Gletschern geformt und besitzt eine schöne Seenlandschaft. Hier können Sie 350 Monumente bestaunen, die teils aus der Bronzezeit stammen. Darunter gibt es Grabhügel, Megalithen und Steinkreise. Die auf einem 50 m hohen Hügel gelegene Festung Dunadd war zwischen 500 und 900 n. Chr. Zentrum zur Krönung des Königreichs Dalriada. Heute können Sie dort einen Teil der alten Festungsmauer besichtigen. Das Kilmartin House Museum of Ancient Culture bietet Ihnen zudem einen umfassenden Einblick in die schottische Geschichte. Oder Sie fahren auf die von Paul McCartney besungene Halbinsel Kintyre. Von hier sind es nur noch 21 km bis Nordirland und bei schönem Wetter haben Sie eine gute Sicht dorthin. In dieser Landschaft genießen Sie völlige Ruhe und Abgeschiedenheit. Früher lag hier ein Zentrum mit über 30 Whisky-Brennereien, wovon heute nur noch drei übrig sind.

Kategorie Vista D: Stonefield Castle. (F/-/-)

11. Tag Trossachs Nationalpark

Dieser Tag steht ganz im Zeichen des Trossachs Nationalpark, welcher 1.870 km² groß ist und mit 22 Seen eine sehr wasserreiche Gegend ist. Der größte See, welcher zugleich der größte Schottlands ist, ist der Loch Lomond, welcher 70 km² groß ist. Hier leben sogar quirlige Seehunde und Otterfamilien. Auch Rentiere leben in den großzügigen Waldgebieten. Der Ben More ist mit 1.174 m die höchste Erhebung des Nationalparks. Abends erreichen Sie einen Vorort von Edinburgh, wo Sie im Houston Castle Hotel übernachten. Das historische Gebäude aus dem 16. Jahrhundert hat eine vielmals ausgezeichnete Küche mit hervorragenden Köchen und bietet seinen Gästen einen besonders schönen Aufenthalt.

Kategorie Vista C: Houston Castle Hotel. (F/-/-)
Distanz: ca. 180 Kilometer (ca. 2,5 Std.)

12. Tag Vielfältiges Edinburgh

Edinburgh Castle

Die weltoffene Hauptstadt Schottlands wurde bereits zwei Mal zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt und ist heute Ihr Tagesziel. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Burg von Edinburgh, welche die Kronjuwelen des schottischen Königshauses sowie den „Stone of Destiny“, den Krönungsstein beherbergen. Ein Abstecher zum Hafen Leith sollte nicht fehlen, denn hier können Sie in einem der zahlreichen exzellenten Restaurants essen und das Treiben im Hafen beobachten. Bei einem Spaziergang durch den Holyrood Park im nahe gelegenen Dorf Duddingston können Sie in den ältesten Pub Schottlands einkehren, dem „The Sheep Heid Inn“. Lassen Sie sich von der Stadt treiben und genießen Sie auch das einhergehende kulturelle Flair. Autoren wie Sir Walter Scott oder Joanne K. Rowling fanden bei ihren Werken in der vielfältigen Stadt Inspiration.

Kategorie Vista C: Houston Castle Hotel. (F/-/-)

13. Tag Architekturstadt Glasgow

Sie haben heute die Möglichkeit, die größte Stadt Schottlands zu besuchen. Glasgow ist mit seinen ca. 1,8 Mio. Einwohnern eine pulsierende Stadt, deren industrielle Vergangenheit auch heute noch zu spüren ist. Hier wurde der Luxusdampfer der Queen Mary 2 gebaut. Die geschichtsträchtigen viktorianischen Gebäude geben in der modernen Kulturstadt ein besonderes Bild ab. Zahlreiche Konzerte in den kleinen Bars und Pubs sowie großen Konzerthallen haben der Stadt den UNSECO Titel „Stadt der Musik“ verliehen. Besuchen Sie doch das Kelvingrove Art Gallery and Museum mit seiner besonders schönen Kunstsammlung. Alternativ steht Ihnen auch die Kunstsammlung des Reeders Sir William Burrell zur Verfügung. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Kathedrale von Glasgow.

Kategorie Vista C: Houston Castle Hotel. (F/-/-)

14. Tag Heimflug

Der letzte Tag Ihrer Mietwagenrundreise durch Schottland bricht an. Machen Sie morgens noch einen kleinen Stadtbummel oder kaufen Sie letzte Souvenirs für Ihre Freunde und Familie, bevor Sie Ihren Heimflug mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck antreten. (F/-/-)

Termine und Preise 2017

Reisezeitraum: zwischen April und Oktober zum Wunschtermin buchbar.*

Kategorie Vista C/Dab EUR 2.933,- p. P.

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Übernachtungen im DZ in exklusiven Schlössern und Herrenhäusern der Kategorie Vista C/D mit Dusche oder Bad/WC
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Mietwagen in der Kategorie 3/4 Vauxhall Astra/Peugot 308 o.ä. Modell
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Persönliche Routenplanung, Karten, Ausflugstipps
  • TerraVista-Infopaket Schottland
  • Reisepreissicherungsschein

 

 Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Internationale Flüge
  • Persönliche Ausgaben, extra Mahlzeiten, Ausflüge und Eintritte vor Ort
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)

Hinweis:

Andere Termine und Mietwagenkategorie auf Anfrage.

Reise unverbindlich anfragen

Ihre Ansprechpartner

Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an:

04203 43 70 880
Danira Lenski
Reiseberatung
E-Mail
Sandra Bergmann
Reiseberatung
E-Mail

Unverbindliche Reiseanfrage

* Bitte ausfüllen