Wunderschönes Portugal von Nord nach Süd

Portugal – das Land im äußersten Südwesten des europäischen Kontinents überzeugt mit geschichtsträchtiger Kultur, ganzjährig mildem Klima mit 3.000 Sonnenstunden, bezaubernden Landschaften und wunderschönen Stränden, die zum Baden, Surfen und Schnorcheln einladen. Sie übernachten in Schlössern, Burgen und Herrenhäusern (Kategorie Vista C). Die portugiesische Küche hält so manche schmackhafte Überraschung für Sie bereit. Der Weinanbau hat in Portugal Tradition, hier finden Sie Anbaugebiete, die zu den ältesten der Welt zählen. Portugals Weine sind ausgezeichnet! Das relativ kleine Land bietet Sehenswürdigkeiten auf engstem Raum, was Portugal zu einem idealen Reiseziel für eine Mietwagenrundreise macht. Entdecken Sie das Land auf der iberischen Halbinsel und lernen Sie die Gastfreundschaft der Portugiesen kennen. Sie werden von diesem faszinierenden Land begeistert sein!

Reisehöhepunkte

  • Porto und Lissabon
  • Kreuzfahrt auf dem Douro
  • Besuch des Wallfahrtsorts Fátima
  • Die Südspitze Europas in Sagres
  • Die zauberhaften Landschaften des Dourotals und der Region Alentejo
  • Portweinverkostung in einer traditionellen Weinkellerei

1. Tag Flug nach Portugal

Zum Auftakt Ihrer Portugal Mietwagenrundreise fliegen Sie von Deutschland nach Porto. Nachdem Sie Ihren Mietwagen übernommen haben, fahren Sie zu Ihrer Unterkunft für die nächsten Tage. Sie übernachten direkt am Douro.

Kategorie Vista C: Pousada Palácio do Freixo. (-/-/-)

Kategorie Vista D: Hotel Pestana Porto. (-/-/-)

Distanz: ca. 18 Kilometer (ca. 0,5 Std.)

2. Tag Porto

mini-Kreuzfahrt

Heute steht Ihnen der gesamte Tag für Erkundungstouren in Porto zur Verfügung. Ihre zahlreichen alten Kirchen haben der Stadt den Beinamen „Barockstadt“ gegeben. Sehenswert ist die Altstadt, die seit 1996 UNESCO-Weltkulturerbe ist. Viele Geschäfte sorgen für viel Leben am Tage.

Sie besichtigen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt und unternehmen eine Mini-Kreuzfahrt (50 Minuten) auf dem Douro. Anschließend nehmen Sie an einer Portweinverkostung in einer traditionellen Weinkellerei teil (beides inklusive).

Kategorie Vista C: Pousada Palácio do Freixo. (F/-/-)

Kategorie Vista D: Hotel Pestana Porto. (F/-/-)

3. Tag Tagesfahrt nach Guimarães & Braga

Heute empfiehlt sich ein Tagesausflug nach Guimarães und Braga. In Guimarães lohnt sich ein Bummel durch die historische Altstadt. Die Stadt gilt als Wiege Portugals und ist Weltkulturerbe. Bei einer Seilbahnfahrt auf den Monte da Penha haben Sie einen fantastischen Rundblick! Guimarães war 2012 Kulturhauptstadt Europas. Bei einem Spaziergang durch die Stadt sollten Sie den Platz von Toural und die Nossa Senhora da Oliveira, die Kollegskirche, das Salado-Denkmal und das Museum Alberto Sampaio nicht verpassen.

In Braga können Sie die Kathedrale mit Königskapelle und wunderschönen Wandmalereien besuchen. Einen interessanten Kontrast zur kulturhistorisch sehenswerten Kapelle stellt ein Besuch des Fußballstadions, welches anlässlich der Fußball-EM 2004 in Portugal errichtet wurde, dar. Zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten in Braga erwarten Sie, so dass der Tag wie im Flug vergehen wird.

Kategorie Vista C: Pousada Palácio do Freixo. (F/-/-)

Kategorie Vista D: Hotel Pestana Porto. (F/-/-)

4. Tag Weinanbauregion am Douro

Weinbauregion am Douro

Heute führt Sie Ihre Portugal Mietwagenrundreise in die Weinanbauregion am Douro. Die Region zählt zu den ältesten Anbauregionen der Welt und schlängelt sich idyllisch durch das Dourotal, einem Weltkulturerbe der UNESCO. Hier werden exzellente Weine wie z.B. der weltberühmte Portwein produziert. Auf dem Weg dorthin sollten Sie einen Stopp in Amarante einlegen. Ein Spaziergang über die Tâmega-Brücke aus dem 18. Jahrhundert führt Sie zum Kloster São Gonçalo, dessen Besichtigung lohnenswert ist.

Das Tal des Douro ist eine einmalige, über 2.000 Jahre alte Kulturlandschaft. Es erstreckt sich über eine Fläche von ca. 85.000 Hektar und ist damit größer als das Stadtgebiet von Hamburg. Lassen Sie sich verzaubern vom Charme dieser reizvollen Landschaft und nutzen Sie die Gelegenheit zum Besuch einiger Weingüter (Quintas).

Die Pousada Quinta do Vallado blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Es wurde 1716 gebaut und 100 Jahre später, im Jahr 1818, an die Ferreira-Familie verkauft, die es bis heute in siebter Generation verwaltet. 1994 wurde das Gut umgebaut und umfasst heute 64 Hektar Land. Über die Hälfte dieser Fläche wird für den Weinanbau genutzt. 1997 wurde zusätzlich zur bereits bestehenden, traditionellen Kellerei, ein neues Gebäude mit moderner Technik errichtet. Zum Weingut gehört der Hotelbetrieb der Pousada Quinta do Valladao, in dem Sie nächtigen und welcher bereits mehrfach für seine hervorragende Qualität ausgezeichnet wurde.

Kategorie Vista C: Hotel CS Vintage Pinhão. (F/-/-)

Kategorie Vista D: Quinta do Vallado. (F/-/-)

Distanz: ca. 125 Kilometer (ca. 2,5 Std.)

5. Tag Über Lamego und Viseu nach Coimbra

Ihre Mietwagenrundreise führt Sie heute über Lamego und Viseu nach Coimbra. In Lamego können Sie das Sanktuarium Nossa Senhora dos Remédios besichtigen. Von der Hauptstraße führt Sie eine imposante Treppe im barocken Stil mit 686 Stufen auf einen Hügel, auf dem sich die Rocaille-Wallfahrtskirche befindet.

Von Lamego fahren Sie mit Ihrem Mietwagen weiter südwärts nach Viseu. Die Stadt im mittelalterlichen Stil wird Sie verzaubern. Edele Paläste und grüne Parks sowie Baudenkmäler aus verschiedenen Epochen schaffen ein einmaliges Ambiente, in dem Sie sich auf Anhieb wohlfühlen werden.

Das Ziel Ihrer heutigen Etappe ist schließlich die Umgebung von Coimbra im Zentrum des Landes. Bevor Sie zu Ihrer Unterkunft fahren, besichtigen Sie noch die Stadt. Am besten lassen Sie den Mietwagen stehen und schlendern zu Fuß von der ältesten Universität Portugals bis ins Zentrum. Die schmalen Gassen der Altstadt werden Ihnen gefallen. Sehenswert ist das “Portugal in Miniatur”. Hier sind sämtliche Baustile Portugals, inklusive vieler berühmter nationaler Denkmäler, in Kindergröße dargestellt. Von Coimbra fahren Sie zu Ihrer nächsten Unterkunft im Raum Fátima.

Kategorie Vista C: Pousada Castelo de Ourem. (F/-/-)

Kategorie Vista D: Cooking Hotel. (F/-/-)

Distanz: ca. 275 Kilometer (ca. 5 Std.)

6. Tag Entdeckungen im Raum Fátima und nach Tomar

Fátima

Heute machen Sie sich auf den Weg, Fátima zu erkunden. Fátima ist Portugals wichtigster Wallfahrtsort und einer der wichtigsten der römisch-katholischen Kirche. Fátima wird zudem häufig von Kranken mit der Hoffnung auf eine Wunderheilung aufgesucht. Zahlreiche Mythen und Legenden ranken sich um den verheißungsvollen Ort. Die „3 Geheimnisse von Fátima“ machen neugierig und Lust auf eine ausgiebige Erkundungstour.

Ganz in der Nähe von Fátima liegt die kleine, ruhige Stadt Tomar. Das charmante Städtchen mit seinen engen, gepflasterten Altstadtgassen, der Römerbrücke und seinen schönen Gärten, die vom Fluss Nabão bewässert werden, wird Ihnen gefallen. Wichtigste Sehenswürdigkeit von Tomar ist der Convento de Cristo, ein glanzvolles Mönchskloster mit Kirche, Kreuzgang und Kastell. Im Jahr 1162 vom Großmeister des Tempelritterordens gegründet, wurden verschiedene architektonische Stilrichtungen verbaut. Das Kloster steht auf der Liste der UNESCO Weltkulturerbe.

Kategorie Vista C: Pousada Castelo de Ourem. (F/-/-)

Kategorie Vista D: Cooking Hotel. (F/-/-)

7. Tag Rundfahrt nach Óbidos, Alcobaça, Nazaré und Batalha

Heute starten Sie Richtung Westen zu einem Tagesausflug nach Óbidos, Alcobaça, Nazaré und Batalha. Sie fahren durch herrliche Landschaften und der Einfluss des Atlantiks wird deutlich spürbar.

Óbidos ist ein hübsches kleines Städtchen, dessen Erscheinungsbild an die Weißen Dörfer Andalusiens erinnert. Die weißen Häuser sind mit prächtig blühenden Bougainvillen (Drillingsblumen) geschmückt. Eine mächtige Stadtmauer umschließt die ca. 11.500 Einwohner zählende Kleinstadt. In Óbidos machen Sie eine Zeitreise in das Portugal des Mittelalters.

Das beeindruckende Kloster von Alcobaça ist ein Juwel zisterziensischer Baukunst. 1989 wurde es von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Trotz seines langen Bestehens von fast 900 Jahren, sind die mittelalterlichen Gebäude gänzlich erhalten.

In der Kleinstadt Nazaré erreichen Sie schließlich den Atlantischen Ozean. Die nur ca. 10.000 Einwohner zählende Kleinstadt ist vom Fischfang geprägt. Die hier vorherrschenden, gewaltigen Wellen des Atlantiks verhelfen Extremsurfern zu Einträgen ins Guinnes-Buch der Rekorde. 2011 gelang des dem Amerikaner Garrett McNamara, eine über 23 Meter hohe Welle zu surfen – die Welle seines Lebens. Nutzen Sie den Tag für eine Besichtigung der Kirche Nossa Senhora da Nazaré oder besuchen Sie das Fort São Miguel Acanjo.

Von Nazaré können Sie weiter nach Batalha fahren. Der Name stammt vom portugiesischen Wort für „Schlacht“ ab. In Batalha sollten Sie sich das gotische Kloster aus dem 14. Jahrhundert anschauen, welches zum Dank für den Sieg Portugals über das Königreich Kastilien in der Schlacht von Aljubarrota errichtet wurde. Dem siegreichen Feldherrn wird mit einer Reiterstatue vor dem Kloster gedacht. Die Legende von der Bäckersfrau von Aljubarrota wird Ihnen ein Schmunzeln auf die Lippen zaubern. Am Abend kehren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück.

Kategorie Vista C: Pousada Castelo de Ourem. (F/-/-)

Kategorie Vista D: Cooking Hotel. (F/-/-)

8. Tag Fahrt ins malerische Alentejo

Alentejo

Heute führt Sie Ihre Portugal Mietwagenrundreise in den Süden des Landes bis in die Region Alentejo. Die Landschaft des Alentejo ist geprägt von Korkeichen, Olivenbäumen und Trockensträuchern. Der Gesang von Zikaden wird Sie auf Schritt und Tritt begleiten.

Sie fahren mit Ihrem Mietwagen zunächst nach Muge. Hier bietet sich Ihnen die Gelegenheit, eine für diese Region typische Quinta zu besuchen. Am erhabenen Landgut Casa Cadaval erwarten Sie eine Pferdezucht, Stiere und Weinstöcke. Anschließend fahren Sie weiter nach Evora. Der ca. 50.000 Einwohner zählende Ort liegt malerisch auf einer kleinen Anhöhe. Bereits von weitem sehen Sie die unverkennbare Silhouette der Stadt mit der alles überragenden Kathedrale. Die Umgebung wird zur Schafzucht und für den Korkanbau genutzt. Sie erreichen die „Museumsstadt“ mit den vielen Sehenswürdigkeiten aus römischer und maurischer Zeit sowie dem Mittelalter und besichtigen die Kathedrale, die Universität, den Römertempel, das Aquädukt und das Loios-Kloster. Anschließend Fahrt zur Unterkunft in Evora oder im kleinen Dorf Portel.

Kategorie Vista C: Vitória Stone Hotel in Evora. (F/-/-)

Kategorie Vista D: Hotel Refugio da Vila in Portel. (F/-/-)

Distanz: ca. 250 Kilometer (ca. 3 Std.)

9. Tag Entdeckungen in der Umgebung von Evora

Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Evora bietet so viel, dass Sie gestern vermutlich nicht alle Sehenswürdigkeiten besuchen konnten. Dies können Sie heute nach einem ausgiebigen Frühstück in Ruhe nachholen. Alternativ empfehlen wir Ihnen einen Besuch in der Weinkellerei „Quinta do Quetzal“ (nicht eingeschlossen). Das Weingut liegt im Herzen der Region Baixo Alentejo. Es schmiegt sich sanft an die Hänge eines Hügels, von dem man einen wunderbaren, weiten Blick in die bezaubernde Landschaft hat. Lassen Sie sich den Prozess der Weinkellerei demonstrieren. Die Kombination aus traditionellem Handwerk in modernem Ambiente macht den besonderen Reiz dieses Weinguts aus und wird Sie begeistern.

Kategorie Vista C: Vitória Stone Hotel in Evora. (F/-/-)

Kategorie Vista D: Hotel Refugio da Vila in Portel. (F/-/-)

10. Tag Sagres – die Südspitze Europas

Atlantikwellen

Heute brechen Sie mit Ihrem Mietwagen auf zu einer Fahrt an die Algarve. Die wohl bekannteste Ferienregion Portugals bietet alles, was das Urlauberherz begehrt: viele Sonnenstunden, schönes Wetter, abwechslungsreiche Strände, ein breites Wassersport- sowie ein ebenso vielfältiges Unterhaltungsangebot.

In Sagres erreichen Sie die Südwestspitze des europäischen Festlands. Hier erwarten Sie dramatische Felsformationen, an denen sich die mächtigen Wellen des Atlantiks brechen. Am Kap Sankt Vinzenz endet die Algarve an einer steilen, 70 Meter hohen Felsküste. Hier steht ein großer Leuchtturm, dessen Leuchtfeuer noch in bis zu 90 km Entfernung gesichtet werden kann. Damit zählt er zu den stärksten Leuchttürmen Europas. Der Turm kann besichtigt werden und bietet eine traumhafte Kulisse zum Sonnenuntergang! Sie Übernachten in Sagres.

Kategorie Vista C: Pousada do Infante. (F/-/-)

Kategorie Vista D: Hotel Martinhal. (F/-/-)

Distanz: ca. 280 Kilometer (ca. 3 Std.)

11. Tag Ein Tag in der Umgebung von Sagres

Der heutige Tag bietet Ihnen Erholung und viel Zeit, die Umgebung von Sagres zu erkunden. Mit Ihrem Mietwagen sind Sie mobil und flexibel und können sich die Zeit frei einteilen. Je nach Jahreszeit können Sie wahlweise auch Wal- und Delfinbeobachtungsfahrten unternehmen (nicht eingeschlossen).

Kategorie Vista C: Pousada do Infante. (F/-/-)

Kategorie Vista D: Hotel Martinhal. (F/-/-)

12. Tag Fahrt nach Lissabon

Lissabon

Heute fahren Sie mit Ihrem Mietwagen nordwärts in den Großraum von Lissabon. Am Abend erwartet Sie entweder die Pousada Forte de São Filipe in Setúbal in spekatulärer Lage auf einem Felsplateau über der Stadt und dem Meer (40 km vor Lissabon) oder die Pousada Palacio de Queluz in einem barocken Schloss aus dem 18. Jahrhundert (10 km vor Lissabon) oder die Pousada Castelo de Palmela in einer alten Burg über der Stadt Palmela (20 km vor Lissabon). Sie nehmen entweder den direkten Weg über die E1 und E90, oder Sie fahren entlang der Westküste und genießen die einzigartigen Panoramen beim Blick auf den weiten Ozean.

Übernachtung in der gewählten Pousada der Kategorie Vista C (F/-/-)

Distanz: ca. 350 Kilometer (ca. 4,5 Std.)

13. - 14. Tag Entdeckungen in Lissabon

Die nächsten Tage stehen Ihnen komplett für die Besichtigung der portugiesischen Hauptstadt zur Verfügung. Vielleicht lassen Sie einfach mal Ihren Mietwagen stehen und unternehmen eine Stadtrundfahrt. Im Zentrum von Lissabon lassen sich viele Sehenswürdigkeiten entdecken. Über der Altstadt thront das Castelo de São Jorge. Von hier aus genießen Sie einen wundervollen Blick über Lissabon. Neben einem Besuch der vielen Sehenswürdigkeiten, haben Sie auch die Möglichkeit, eine Kreuzfahrt auf dem Fluss Tejo zu unternehmen (sämtliche Aktivitäten sind frei wählbar, jedoch nicht inkludiert).

Lissabons Umgebung lädt zu ausgedehnten Tagesausflügen ein. Mit Ihrem Mietwagen bleiben Sie auch an den letzten beiden Tagen Ihrer Portugal Rundreise mobil und erreichen die vielen verschiedenen Ausflugsziele problemlos. Von Setúbal aus können Sie einen ca. 3stündigen Bootsausflug ins Flussdelta des Sado unternehmen und die hier lebenden, ca. 30 Flussdelfine besuchen. Mit dem motorisierten Schlauchboot, nähern Sie sich den liebevollen Tieren bis auf wenige Meter. Bei über 90% aller Ausfahrten, werden die Delfine auch tatsächlich gesichtet! Die Rückfahrt erfolgt entlang der schönen Küste von Setúbal.

In der Umgebung von Setúbal und Palmela warten einige interessante Weingüter darauf, besichtigt zu werden. Im 16., 17. und 18. Jahrhundert lockten das ausgeglichene Klima und die reizvolle Landschaft den Lissabonner Adel an, der hier Paläste und Landhäuser errichten ließ. Heute sind die Herrenhäuser von einst wunderschöne Weingüter, die bei einer interessanten Führung den Prozess der Weinherstellung veranschaulichen und den einen oder anderen köstlich Tropfen zur Verkostung anbieten (nicht eingeschlossen).

Übernachtung in der gewählten Pousada der Kategorie Vista C (F/-/-)

15. Tag Abschied von Portugal und Rückflug

Heute fahren Sie mit Ihrem Mietwagen zum Flughafen von Lissabon. Nachdem Sie das Fahrzeug am Mietwagenschalter abgegeben haben, checken Sie für Ihren Heimflug ein. Am Abend erreichen Sie den Ausgangspunkt Ihrer Reise – mit vielen wunderschönen Erinnerungen im Gepäck. (F/-/-)

Termine und Preise 2016

Reisezeitraum: ganzjährig zum Wunschtermin buchbar

Kategorie Vista C/Dab EUR 1.648,- p.P.

Im Reisepreis eingeschlossen:

  • Übernachtungen im DZ in familiären Gästehäusern oder exklusiven Unterkünften mit Dusche oder Bad/WC
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Mietwagen in der Kategorie Peugeot 107 o.ä. Modell
  • Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Verköstigung von Portwein (Vila nova de Gaia, Porto)
  • Minikreuzfahrt am Fluss Douro
  • Persönliche Routenplanung, Ausflugstipps, Karten
  • TerraVista-Infopaket Portugal
  • Reisepreissicherungsschein

 

Im Reisepreis nicht eingeschlossen:

  • Internationale Flüge
  • Persönliche Ausgaben, extra Mahlzeiten, Ausflüge und Eintritte vor Ort
  • Evtl. Gebühren für Fährüberfahrten
  • Straßenbenutzungsgebühren
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)

Hinweis:

Andere Mietwagenkategorie auf Anfrage.

Reise unverbindlich anfragen

Ihre Ansprechpartner

Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an:

04203 43 70 880
Danira Lenski
Reiseberatung
E-Mail

Unverbindliche Reiseanfrage

* Bitte ausfüllen