Namibia für Klein und Groß

Namibia ist ein sehr sicheres und einfach zu bereisendes Reiseland, das sich daher sehr gut für eine Reise mit der Familie eignet. Die ausgewählten Gästefarmen & Lodges sind bestens auf Kinder eingestellt und Sie werden sich dort sicherlich in Betreuung des herzlichen Personals sehr wohl fühlen. Zudem werden oftmals spannende Aktivitäten angeboten, an denen Sie mit der ganzen Familie teilnehmen können. Eine Namibia Selbstfahrerreise ist also ein ganz besonderes Erlebnis für Groß und Klein und wird der ganzen Familie noch lange in Erinnerung bleiben.

Reisehöhepunkte

  • Familiäre Gästefarmen & Lodges
  • Staunen im Sandmeer Kalahari
  • Klettern auf den roten Dünen im Sossusvlei
  • Aktivitäten in und um Swakopmund
  • Gemeinsam auf Pirsch im Etosha Nationalpark
  • Spannende Höhlentour bei Ghaub
  • Wandern am Waterberg Plateau

1. Tag Ankunft in Namibia

Sie landen im Laufe der frühen Morgenstunden am Flughafen außerhalb Windhoeks. Dort übernehmen Sie Ihren Mietwagen und das ausführliche Informationspaket, das wir Ihnen hinterlegt haben. Schließlich fahren Sie nach Windhoek und haben nach dem Check-In in Ihrer Unterkunft Zeit sich Windhoek auf eigene Faust anzusehen und erste Einkäufe zu erledigen. Die Inhaber Ihrer Unterkunft helfen Ihnen gerne dabei, für den Abend einen Tisch im Joes Beerhaus zu reservieren – den Besuch hier mit dem urigen Flair und leckerem Essen sollten Sie nicht verpassen.

Kategorie Vista B: Haus Sonneneck. (-/-/-)
Kategorie Vista C: Olive Grove Exclusive. (-/-/-)
Kategorie Vista D: Terra Africa Gästehaus. (-/-/-)

Distanz: ca. 50 Kilometer (ca. 1 Std.)

2. Tag Weite Sandmengen in der Kalahari

Die Landschaft der Kalahari

Heute fahren Sie in südlicher Richtung in die Kalahari Wüste. Bei Rehoboth überqueren Sie dabei den Wendekreis des Steinbocks und fahren dann via Kalkrand und Mariental nach Stampriert, wo Sie schon die Schilder zu Ihrer Unterkunft erblicken. Diese befindet sich inmitten der roten Dünen der Kalahari, die Teil eines riesigen Sandbeckens ist. Die schier unendlich scheinenden Sandmengen der Kalahari haben sich einst durch Erosion weicher Gesteinsformationen gebildet. Durch Wind sind im Laufe der Zeit längliche Dünenwellen entstanden, die für die Landschaft dieser Region typisch sind. Heute werden die Dünen von verschiedensten Gräsern, Dornensträuchern und Akazienbäumen besiedelt, sodass die Kalahari eigentlich als eine Trockensavanne bezeichnet werden kann. Nach Ankunft können Sie erst einmal entspannen oder aber auf Wunsch an den angebotenen Aktivitäten teilnehmen, wie z. B. einer schönen Sundowner Tour zum Ausklang des Tages.

Kategorie Vista B: Lapa Lange Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Kalahari Red Dunes Lodge. (F/-/A)
Kategorie Vista D: Kalahari Farmhouse. (F/-/-)

Distanz: ca. 300 Kilometer (ca. 4 Std.)

3. Tag Fahrt in die Sossusvlei Region

Nach dem Frühstück machen Sie sich heute auf den Weg in Richtung Westen zum Sossusvlei. Unterwegs können Sie einen Abstecher nach Maltahöhe machen und dort dem OAHERA Kulturelles Zentrum einen Besuch abstatten. Der Besuch lohnt sich, denn hier können Sie bereits viele handgefertigte Souvenirs kaufen. Dann geht es weiter in die Sossusvlei Region zu Ihrer Unterkunft, wo Sie am Nachmittag z. B. eine geführte Rundfahrt bei den Versteinerten Dünen unternehmen können.

Kategorie Vista B: Namib Desert Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Sossusvlei Lodge. (F/-/A)
Kategorie Vista D: Desert Camp. (F/-/-)

Distanz: ca. 370 Kilometer (ca. 5 Std.)

4. Tag Klettern in den roten Dünen

Sossusvlei Düne

Für die ganze Familie klingelt heute frühzeitig der Wecker, denn die Morgenstunden sind die beste Zeit, das Sossusvlei zu besichtigen. Die dortige Lehmbodensenke, das Dead Vlei, wo einige abgestorbene Akazienbäume stehen, wird von den höchsten Dünen der Welt umgeben. Diese leuchten insbesondere morgens in verschiedenen Orange- und Rottönen. Ihnen und Ihren Kindern wird es sicherlich sehr viel Spaß bereiten, eine der Sanddünen zu besteigen. Auch wenn dies doch recht anstrengend ist, werden Sie alle mit einer atemberaubenden Aussicht auf die umliegende Landschaft und ein einmaliges Farbenspiel belohnt. Wenn Sie nicht selbst durch den tiefen Sand fahren möchten (nur mit einem Allradfahrzeug möglich), dann können Sie auch einen Transferservice nutzen. Auf dem Rückweg lohnt es sich kurz beim Sesriem Canyon vorbeizufahren. Dabei handelt es sich um eine tiefe Schlucht am Namib Rand, die der Tsauchabfluss über viele Jahre gegraben hat.

Wenn Sie mit den Besichtigungen durch sind, fahren Sie zurück zu Ihrer Unterkunft und können den Rest des Tages für ein bisschen Erholung nutzen.

Kategorie Vista B: Namib Desert Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Sossusvlei Lodge. (F/-/A)
Kategorie Vista D: Desert Camp. (F/-/-)

 

5. Tag Weiterfahrt nach Swakopmund

An diesem Tag geht es für Sie weiter nach Swakopmund. Dabei durchqueren Sie Solitaire, wo es den besten Apfelkuchen des Landes gibt, der bestimmt der ganzen Familie sehr gut schmecken wird. Weiter geht es via Walvis Bay, dem einzigen Tiefseehafen der Küste, in den beliebten Ferienort Swakopmund. Nach dem Check-In in Ihrer Unterkunft können Sie einen ersten kleinen Stadtbummel durch die hübschen Straßen der Stadt unternehmen. Genießen Sie das nette Flair dieses Ortes, der an eine deutsche Kleinstadt erinnert, denn hier finden Sie neben deutschen Straßennahmen auch Gebäude aus der deutschen Kolonialzeit. Zum Abschluss des Tages kehren Sie in eines der guten Fischrestaurants von Swakopmund ein und genießen gemeinsam die dortigen Spezialitäten.

Kategorie Vista B: Pension Rapmund. (F/-/-)
Kategorie Vista C: The Stiltz. (F/-/-)
Kategorie Vista D: Meikes Gästehaus. (F/-/-)

Distanz: ca. 350 Kilometer (ca. 6 Std.)

6. Tag Aktivitäten in und um Swakopmund

Tommy von der beliebten Tommy´s Living Desert Tour

Dieser Tag steht im Zeichen von „Action“ für die ganze Familie. Swakopmund bietet Ihnen vielfältige Aktvitäten, an denen Sie teilnehmen können, und hier ist für jeden Geschmack das Richtige dabei. Für Kinder ein großer Spaß ist die Living Desert Tour mit Tommy, die sind in das Hinterland von Swakopmund in die Namib Wüste führt. Tommy wird Ihnen dort die Überlebensstrategien der kleinsten Wüstenbewohner und der Pflanzenwelt näher bringen und das auf seine ganz eigene, liebenswerte Art. Halten Sie die Kamera bereit, denn es gibt viel zu sehen und die Begegnungen von Ihren Kindern mit den kleinen Lebewesen der Wüste sollten Sie definitiv festhalten. Wer bereits genug von der Wüste hat, der kann auch an einem Ausflug auf einem Katamaran raus auf den Atlantik teilnehmen. Delfine begleiten das Boot, Pelikane fliegen über Ihren Köpfen und Robben kommen an Bord, die von Ihrem Reiseleiter gefüttert werden. Dabei erfahren Sie viel Wissenswertes über diese Tiere und Ihren Lebensraum, das Meer. Zum Abschluss des Ausfluges werden Ihnen noch ein leckeres Essen und kühle Getränke serviert, bevor Sie schließlich Land sichten und schon bald wieder festen Boden unter den Füßen haben. Abenteuerlustige können außerdem Quad Biking Touren oder Sandboarding buchen. Sprechen Sie dazu auch gerne die Mitarbeiter der Unterkunft an, diese stehen Ihnen gerne mit Tipps zur Tagesplanung zur Verfügung und helfen Ihnen gerne bei der Organisation.

Kategorie Vista B: Pension Rapmund. (F/-/-)
Kategorie Vista C: The Stiltz. (F/-/-)
Kategorie Vista D: Meikes Gästehaus. (F/-/-)

7. Tag Fahrt ins Damaraland

Nach dem Frühstück machen Sie sich auf den Weg in das szenenreiche Damaraland. Unterwegs lohnt sich ein Abstecher zum Kreuz Kap, denn hier können Sie eine riesige Robbenkolonie bei ihrem täglichen Spiel beobachten – ein ganz besonderes Spektakel. Cape Cross ist insbesondere aber auch für ein Kreuz bekannt, das der portugiesische Seefahrer Diego Cao einst errichtete, als er 1486 hier an Land ging. Nach Ihrer Ankunft in der Lodge, lassen Sie den Tag gemütlich ausklingen. Genießen Sie den Blick auf die Umgebung, denn die Region hier stellt die geologisch artenreichste Landschaft Namibias dar. Mit etwas Glück können Sie die seltenen Wüstenelefanten, schwarze Nashörner und frei lebende Antilopenarten beobachten, die hier Leben und von Zeit zu Zeit still und leise durch die karge Landschaft ziehen.

Kategorie Vista B: Damara Mopane Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Mowani Mountain Camp. (F/-/A)
Kategorie Vista D: Bambatsi Gästefarm. (F/-/-)

Distanz: ca. 350 Kilometer (ca. 6 Std.)

 

8. Tag Felsmalereien, kuriose Naturphänomene & Damarabegegnung

Himba-Junge im Damaraland

Nutzen Sie den heutigen Tag um Twyfelfontein und die weiteren Sehenswürdigkeiten in der Umgebung zu besichtigen. In Twyfelfontein können Sie auf Sandsteinplatten über 2.000 Felsgravuren der Buschmänner bestaunen, die heute zum UNESCO Weltkulturerbe gehören, und sich mit der ganzen Familie darin versuchen deren Bedeutung zu erraten. Aber auch die Orgelpfeifen, der versteinerte Wald und der verbrannte Berg sind einen Besuch wert – diese einzigartigen Naturphänomene werden Sie und Ihre Kinder sicherlich beeindrucken. Wenn es die Zeit erlaubt können Sie auch noch ein Museumsdorf der Ureinwohner Namibias, der Damara, besuchen, um einen authentischen Einblick in die Kultur dieses Volkes zu erhalten. Auch für Kinder ist dieses Zusammentreffen mit einer völlig fremden Lebensweise ein interessanter Programmpunkt. Danach geht es zurück zu Ihrer Unterkunft.

Kategorie Vista B: Damara Mopane Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Mowani Mountain Camp/Vingerklip Lodge. (F/-/A)
Kategorie Vista D: Bambatsi Gästefarm. (F/-/-)

9. - 11. Tag Auf spannender Pirsch im Etosha Nationalpark

Nach dem Frühstück brechen Sie zeitig auf, denn heute erreichen Sie einen Höhepunkt Ihrer Reise, den Etosha Nationalpark, der verschiedenste Landschaften und Lebensräume umfasst. Den Namen verdankt der Park einer gewaltigen Salzpfanne im Zentrum, denn Etosha heißt übersetzt auch Platz des trockenen Wassers. Entweder Sie erkunden den Park mit der Familie auf eigene Faust oder Sie buchen eine Pirschfahrt mit erfahrenem Reiseleiter dazu, der Ihnen und Ihren Kindern noch einmal viele wissenswerte Dinge über die Tier- und Pflanzenwelt des Parks erzählen kann. Wenn Sie selbst durch den Park fahren möchten, melden Sie sich im Okaukuejo Camp an und bezahlen am besten gleich für alle Tage Ihres Aufenthaltes. Das Erlebnis, die Tiere in freier Natur und aus nächster Nähe zu beobachten, wird die ganze Familie sicherlich begeistern. Halten Sie Ausschau nach Elefanten, Nashörnern und Giraffen, die möglicherweise vor Ihnen die Straße überqueren. An den Wasserlöchern werden sich sicherlich Antilopen- und Zebraherden tummeln, die Ihren Durst stillen. Begeben Sie sich gemeinsam auf die die Suche nach Löwe, Gepard und Leopard, die sich meist unter den schattenspenden Baumkronen aufhalten.

Vor Sonnenuntergang verlassen Sie schließlich den Park durch das Andersson Gate und fahren zu Ihrer Unterkunft.

Kategorie Vista B: Etosha Safari Camp. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Etosha Safari Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista D: Etosha Village. (F/-/-)

Distanz: ca. 200 Kilometer (ca. 2,5 Std.)

12. Tag Durchquerung des Etosha Nationalparks

Zebras im Etosha Nationalpark

An diesem Tag durchqueren Sie den Etosha Nationalpark entlang der salzverkrusteten Etosha-Pfanne von Süd nach Ost. Dabei passieren Sie viele natürliche Wasserstellen aber auch angelegte Tränken, wo Sie immer wieder die Möglichkeit für schöne Tierbeobachtungen haben. Auch die Vegetationszonen wechseln laufend bis Sie schließlich den östlichen Teil des Parks erreichen. Fahren Sie vor Sonnenuntergang durch das Lindequist Gate zu Ihrer Unterkunft, die sich in einem privaten Wildreservat befindet. Somit können Sie am Abend an einer Nachtpirschfahrt auf dem privaten Gelände teilnehmen und die Umgebung einmal aus einer völlig anderen Perspektive bestaunen – eine spannende Sache für die ganze Familie.

Kategorie Vista B: Etosha Aoba Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Mushara Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista D: Onguma Bush Camp. (F/-/-)

13. - 14. Tag Abwechslungsreiches Otavi Bergland

Heute fahren Sie nach Tsumeb, wo Sie verschiedene Sehenswürdigkeiten besichtigen können, die für Groß und Klein ein spannender Programmpunkt sind. Das Tsumeb Museum ist insbesondere für alle an Geologie und Geschichte Interessierte ein Muss und informiert über den Bergbau und auch die Geschichte der Stadt. In der Nähe von Tsumeb befindet sich auch der Otjikoto See, über den zahlreiche Geschichten und Mythen bekannt sind. Mit einem Durchmesser von nur 100 Metern ist dies einer der einzig natürlichen Seen Namibias. Nur 24 Kilometer von Grootfontein entfernt, können Sie mit der Familie einen der größten je gefundenen Meteoriten bestaunen, den Hoba Meteoriten, der vor etwa 80.000 Jahre hier aufgeschlagen ist. Dann fahren Sie weiter zur Ghaub Gästefarm. Ein aufregendes Erlebnis ist es auch, an der Höhlentour teilzunehmen, bei der Sie in Begleitung eines Reiseleiters in die Ghaub Höhle hineinklettern – sprechen Sie dazu einfach die Mitarbeiter der Unterkunft an.

Kategorie Vista B/D: Ghaub Gästfarm. (F/-/A)

 Distanz: ca. 140 Kilometer (ca. 3 Std.)

15. - 16. Tag Familienwanderung am Waterberg

Erdmännchen am Waterberg

Am Vormittag machen Sie sich auf den Weg zum Waterberg Plateau, das sich recht grün und imposant aus der Umgebung erhebt. Unternehmen Sie mit der Familie eine Wanderung auf eigene Faust oder nehmen Sie an einer geführten Naturrundfahrt teil – Sie werden sicherlich einige seltene Tiere dieser Region zu Gesicht bekommen. Das Schutzgebiet Waterberg beheimatet Nashörner, Büffel und verschiedene Antilopenarten, die nur darauf warten von Ihnen entdeckt zu werden.

Kategorie Vista B: Waterberg Camp. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Waterberg Wilderness Lodge. (F/-/A)
Kategorie Vista D: Wabi Lodge. (F/-/-)

Distanz: ca. 150 Kilometer (ca. 3 Std.)

17. Tag Entspannung in Okahandja

Nach dem Frühstück geht die Reise in südlicher Richtung nach Okahandja, wo Sie Ihre Unterkunft für diesen Abend finden. Nutzen Sie die Gelegenheit auf dem Holzschnitzermarkt der Kavango Holzschnitzer Souvernirs für die Daheimgebliebenen zu erstehen. Der Markt an sich ist ein Erlebnis, denn die Verkäufer preisen hier lautstark ihre Schnitzereien an. Den Abend ausklingen lassen können Sie bei einer Pirschfahrt durch den Trockenfluss, der sich bei Ihrer Unterkunft befindet. Oder genießen Sie einfach bei einem schönen Glas Wein bzw. Saft mit der Familie den letzten Sonnenuntergang unter afrikanischem Himmel und schwelgen Sie dabei in den Erlebnissen der vergangenen Tage.

Kategorie Vista B/D: Elegant Farmstead. (F/-/-)

Distanz: ca. 200 Kilometer (ca. 3 Std.)

18. Tag Rückflug

Von Okahandja aus fahren Sie heute auf der B1 nach Windhoek. Hier haben Sie noch einmal Zeit für letzte Einkäufe bevor Sie den Flughafen ansteuern, wo Sie Ihren Mietwagen abgeben und für den Rückflug einchecken. (F/-/-)

Distanz: ca. 150 Kilometer (ca. 2 Std.)

Termine und Preise 2017

Reisezeitraum: ganzjährig zum Wunschtermin buchbar

Kategorie Vista B / Dab EUR 1.992,-

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

  • Wunderschöne ausgewählte familiäre Gästefarmen und Mittelklasse Safari Lodges (Vista B/D)
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Europcar-Fahrzeug der Kat. „P“ Renault Duster AWD o. ä. Modell für 18 Tage Mietwagendauer
  • TerraVista Classic Plus Vollkasko-Versicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • TerraVista-Informationspäckchen (Travelplaner) – 1 x pro Fahrzeug
  • TerraVista bietet seinen Gästen einen 24 Stunden Notrufdienst
  • TerraVista Partner VIP Card: Die VIP-Karte ist ein kostenloser Service für unsere TerraVista Kunden über die Partner vor Ort, der Dienstleistungen wie zum Beispiel eine kostenlose Weinflasche zum Abendessen, Rabatte auf Tagestouren und Ausflüge, Rabatte bei ausgewählten Einzelhändlern oder Rabatte auf Wellness-Behandlungen bei einer Vielzahl von Unterkünften umfasst. Die VIP-Karte und eine aktuelle Liste der teilnehmenden Unterkünfte und Einrichtungen, sowie die angebotenen Dienstleistungen, erhalten Sie persönlich bei Anreise in Ihrem Infopaket am Flughafen Windhoek.
  • TerraVista-Infopaket Selbstfahrer Namibia
  • Reisepreissicherungsschein

 

Im Reisepreis nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Interkontinentalflüge
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Extramahlzeiten und Eintritte vor Ort
  • Wunschausflüge
  • Vertragsabschlussgebühr der Mietwagengesellschaft (contract fee z. Zt. 85 N$)
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)

Hinweis:

Aufpreis Kategorie Vista C auf Anfrage.

Reise unverbindlich anfragen

Ihre Ansprechpartner

Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an:

04203 43 70 880
Danira Lenski
Reiseberatung
E-Mail
Marcel Rückels
Reiseberatung & Geschäftsführung
E-Mail

Unverbindliche Reiseanfrage

* Bitte ausfüllen