Namibias Höhepunkte auf eigene Faust

Diese Selbstfahrerreise führt Sie durch die grandiosen Landschaften, die unendliche Weite der Wüsten und zu der faszinierenden Tierwelt des wunderschönen Landes Namibia im südlichen Afrika. Lassen Sie sich verzaubern von der Herzlichkeit der Bevölkerung und überzeugen Sie sich selbst von der „Faszination Afrikas“. Freuen Sie sich auf außergewöhnliche Tierbeobachtungen und unvergessliche Reisemomente, die Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben werden.

 

Reisehöhepunkte

  • Hauptstadt Windhoek
  • Sundowner Fahrt inmitten der Kalahari Wüste
  • Spektakulärer Fish River Canyon
  • Dünenmeer Sossusvlei
  • Wildpferde von Aus
  • Koloniale Küstenstadt Swakopmund
  • Szenereiches Damaraland
  • Safarifahrten im Etosha Nationalpark
  • Eindrucksvolles Waterberg Plateau

1. Tag Namibias Hauptstadt Windhoek

Am frühen Morgen kommen Sie am internationalen Flughafen von Windhoek an. Nachdem Sie die Formalitäten an der Pass- und Zollkontrolle erledigt haben, nehmen Sie Ihren Mietwagen und Ihr Infopaket entgegen. Dann fahren Sie nach Windhoek und checken in Ihrer Unterkunft ein. Der Rest des Tages nutzen Sie für erste Einkäufe und für die Erkundung der Landeshauptstadt. Windhoek ist mit seinen ca. 300.000 Einwohnern die größte Stadt in Namibia, aber zugleich die kleinste Hauptstadt Afrikas. Zusätzlich zu den modernen Gebäuden finden Sie hier auch zahlreiche wilhelminische Bauwerke aus der deutschen Kolonialzeit. Neben deutschen Restaurants gibt es in Windhoek deutsches Brot, Wurst und Bier zu kaufen. Zudem wird nach deutscher Manier Karneval gefeiert. In weiten Teilen des Landes können Sie sich auch auf Deutsch verständigen – die offizielle Sprache in Namibia ist aber Englisch.

Kategorie Vista B: Pension Uhland. (-/-/-)
Kategorie Vista C: Olive Grove Gästehaus. (-/-/-)
Kategorie Vista D: Terra Africa Gästehaus. (-/-/-)

 Distanz: ca. 50 Kilometer (ca. 0,5 Std.)

2. Tag Unendliche Weiten in der Kalahari Wüste

Blick in die Kalahari

Heute führt Sie Ihre Reise weiter in die Kalahari Wüste. Auf Ihrer Fahrt überqueren Sie hinter Rehoboth den Wendekreis des Steinbocks. Danach geht es weiter nach Mariental, wo sich Ihre wunderschöne Unterkunft befindet. Auf Wunsch können Sie nach Ihrer Ankunft an einer einzigartigen Sundowner Tour teilnehmen, um diesen Tag entspannt ausklingen zu lassen. Die Kalahari mit ihren schier unendlich scheinenden Sanddünen gilt als das größte und längste Sandmeer der Welt. Wunderschöne Landschaften aus grünen Akazien, gelbem Gras, roten Dünen und blauem Himmel stehen hier in starkem Kontrast und bieten einer Vielzahl von Tieren wie Springböcke, Oryxe, Strauße, Schakale, Springhasen und Stachelschweinen einen idealen Lebensraum.

Kategorie Vista B: Lapa Lange Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Kalahari Red Dunes Lodge. (F/-/A)
Kategorie Vista D: Kalahari Farmhouse. (F/-/-)

 Distanz: ca. 310 Kilometer (ca. 4,5 Std.)

3. Tag Spektakulärer Fish River Canyon

Nach dem Frühstück fahren Sie zum südlich gelegenen Fish River Canyon. Sie haben unterwegs die Möglichkeit, von Keetmanshoop aus den Köcherbaumwald und den Spielplatz der Giganten zu besuchen, welche sehr gut beschildert und daher auch leicht zu finden sind. Der Name des Köcherbaumwaldes stammt von den Buschmännern, die die Äste der Bäume für Ihre Pfeile genutzt und ausgehöhlt haben. Die Köcherbaume, aus der Gattung der Sukkulenten, haben sich optimal an die schwierigen Lebensbedingungen in Namibia angepasst und gelten heutzutage auch als eines der Wahrzeichen des Landes. Auf dem Spielplatz der Riesen finden Sie beeindruckende Steinformationen von Doleriten.

Kategorie Vista B: Canyon Village. (F/-/A)
Kategorie Vista C: Fish River Lodge. (F/-/A)
Kategorie Vista D: Canyon Roadhouse. (F/-/-)

Distanz: ca. 420 Kilometer (ca. 6 Std.)

4. Tag Besichtigung des Fish River Canyons

Der beeindruckende Fishriver Canyon

Der heutige Tag empfiehlt sich ein Ausflug zum spektakulären Fish River Canyon. Es gibt sehr viele verschiedene Aussichtspunkte, von denen aus Sie einen atemberaubenden Blick über die tiefen, gewundenen Schluchten genießen können. Als eine der bedeutendsten landschaftlichen Sehenswürdigkeiten im südlichen Afrika ist der Fish River Canyon sicherlich einen Besuch wert – insbesondere für Reisende, die noch nicht am Grand Canyon waren. Der Fish River Canyon, mit seiner typischen v-förmigen Schlucht und stufenförmigen Hängen, beginnt südlich von Seeheim und schlängelt sich bis kurz vor Ai-Ais. Nach Ihrem Besuch des Canyons fahren Sie zurück zu Ihrer Lodge, um dort in gemütlicher Atmosphäre den Abend ausklingen zu lassen. Unterwegs können Sie die Thermalbäder in Ai-Ais besichtigen. Oder Sie nehmen an einer Naturfahrt teil, die Sie bis an den Oranje Fluss bringt.

Kategorie Vista B: Canyon Village. (F/-/A)
Kategorie Vista C: Fish River Lodge. (F/-/A)
Kategorie Vista D: Canyon Roadhouse. (F/-/-)

5. Tag Wildpferde von Aus

Heute erreichen Sie via Goageb das kleine, historische Dorf Aus. Von dort können Sie die Garub Wasserstelle besuchen, wo Sie mit etwas Glück Wildpferde antreffen. Die eleganten „Desert Horses“, bei denen es sich wahrscheinlich um Nachfahren ausgewilderter Militärpferde handelt, durchstreifen hier für gewöhnlich die sandigen Weiten der Namib Wüste – ein ganz besonderes Spektakel.

Kategorie Vista B: Bahnhof Hotel Aus. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Klein Aus Vista – Eagles’s Nest. (F/-/-)

Distanz: ca. 280 Kilometer (ca. 4 Std.)

6. Tag Küstenstadt Lüderitz & Geisterstadt Kolmanskuppe

Die ehemalige Diamantenstadt Kolmanskuppe

Dieser Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können z. B. einen Ausflug in die Küstenstadt Lüderitz oder in die Geisterstadt Kolmanskuppe (ca. 10 km außerhalb von Lüderitz) unternehmen. Die Häuser der ehemaligen Diamantenstadt wurden nach dem Ende des Diamantenfiebers Mitte des 20. Jahrhunderts dem Wüstensand überlassen und somit bietet die „Geisterstadt“ für den Besucher heute ein ganz besonderes Bild, das die abenteuerliche Geschichte wieder aufleben lässt. Lüderitz ist die Gründerstadt Namibias und strahlt ein verschlafenes, skurriles Flair aus – aber genau das macht die Faszination dieser Stadt aus. Sie liegt auf einem nackten Granitfelsen direkt am Atlantik und ist somit oft den stürmischen Atlantikwinden, dichtem Seenebel und gelegentlichen Sandverwehungen ausgeliefert. Das nostalgische Lüderitz ist eine sehr farbenfrohe Stadt, die aus vielen liebevoll gepflegten Bauten des wilhelminischen Baustils aus der deutschen Kolonialzeit besteht. Besonders imposant erscheint die evangelisch-lutherische Felsenkirche aus dem Jahre 1911. Von historischer Bedeutung ist das Diaz Kreuz. Hier erreichte Bartholomeu Diaz als erster Europäer die Bucht von Lüderitz. Nach den spannenden Besichtigungen fahren Sie zu Ihrer Unterkunft zurück und lassen dort die Erlebnisse des Tages bei einem gemütlichen Sundowner Revue passieren.

Kategorie Vista B: Bahnhof Hotel Aus. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Klein Aus Vista – Eagles’s Nest. (F/-/-)

Oder:

5. - 6. Tag: Wunderschöne Tirasberge

Ihre Reise führt Sie in die wunderschöne Region der Tirasberge. Nach Ihrer Ankunft in der Lodge können Sie die Annehmlichkeiten dort genießen oder Wanderungen in die Umgebung unternehmen. Auch spannende Naturfahrten werden von der Unterkunft angeboten und mit einer Abkühlung im hauseigenen Schwimmbad ideal ergänzt. Die Namtib Gästefarm gilt als ein Juwel in den Tirasbergen am Rande der Namibwüste. In dem Biosphärenreservat mit seinen ca. 16.400 ha fast unberührten Weidelandes mit Akazienwäldern leben heute Oryxe, Kudus, Springböcke und Strauße.

Kategorie Vista D: Namtib Gästefarm. (F/-/-)

Distanz: ca. 390 Kilometer (ca. 6 Std.)

7. Tag Rote Dünen im Sossusvlei

Am heutigen Tag geht Ihre Reise via Helmeringhausen weiter in Richtung Sesriem/Sossusvlei. Wenn es die Zeit erlaubt, können Sie unterwegs das Schloss Duwisib besuchen. Dieses Schloss hebt sich recht bizarr von der afrikanischen Wüstenlandschaft ab und hat eine schöne Auswahl an alten Möbeln, Bildern und Waffen aus dem letzten Jahrhundert im Innenraum zu bieten. Nach Ihrer Ankunft in der Lodge lassen Sie den Abend gemütlich ausklingen.

Kategorie Vista B: Namib Desert Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Sossusvlei Lodge. (F/-/A)
Kategorie Vista D: Desert Camp. (F/-/-)

Distanz: ca. 400 Kilometer (ca. 6,5 Std.)

8. - 9. Tag Dünenmeer, Deadvlei & Sesriem Canyon

Das Dünenmeer Sossusvlei-Deadvlei

Bereits früh am Morgen starten Sie in Richtung Namib Naukluft Park, denn die Morgenstunden gelten als die beste Zeit, das berühmte Sossusvlei zu besuchen. Dabei handelt es sich um eine Lehmbodensenke, die von einigen der höchsten Sanddünen der Welt umgeben ist. Insbesondere im Sonnenaufgang bzw. Sonnenuntergang leuchten die Dünen in den verschiedensten Farben und bieten ein einzigartiges Fotomotiv. Auf Wunsch können Sie eine der Dünen besteigen und den weiten Ausblick über ein Meer von aprikosenfarbigen Sanddünnen genießen. Wenn Sie kein Allradfahrzeug gebucht haben, können Sie Ihren Mietwagen auf einem Parkplatz abstellen und einen Allrad-Transferdienst zum Sossusvlei in Anspruch nehmen. Auf dem Rückweg können Sie den Sesriem Canyon besichtigen, eine tiefe Schlucht, die der Tsauchabfluss über Millionen von Jahren in den Sand des Namib Randes gegraben hat. Nur bei Regen führt der Fluss Wasser. Am Sesriem Canyon gibt es eine dauerhafte Wasserstelle, die gerne von Tieren zum Trinken besucht wird, sodass Sie hier schöne Beobachtungen machen können. Danach fahren Sie zurück zu Ihrer Unterkunft, wo Ihnen der Rest des Tages und auch der nächste Tag zur freien Verfügung stehen.

Kategorie Vista B: Namib Desert Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Sossusvlei Lodge. (F/-/A)
Kategorie Vista D: Desert Camp. (F/-/-)

10. Tag Koloniale Küstenstadt Swakopmund

Heute fahren Sie nach Swakopmund. Unterwegs können Sie einen Abstecher nach Solitaire machen. Hier gibt es den besten Apfelkuchen in Namibia in einer deutschen Bäckerei. Weiter geht es via Gaub Pass und Kuiseb Canyon in Richtung Walvis Bay, dem einzigen Tiefseehafen an der Küste Namibias. Die Lagune von Walvis Bay mit ihren nahrhaften Gewässern bietet sehr gute Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung von Flamingos, Pelikanen, Seevögeln und Strandläufern. Wenn Sie entlang der Küste weiterfahren, gelangen Sie schließlich nach Swakopmund und können nach dem Check-In in Ihrer Unterkunft einen ersten kleinen Stadtbummel unternehmen. Swakopmund erinnert mit seinen vielen Kolonialbauten und nur ca. 40.000 Einwohnern an eine deutsche Kleinstadt, was auch den besonderen Charme ausmacht.

Vista B: Orange House. (F/-/-)
Vista C: The Stiltz. (F/-/-)
Vista D: Cornerstone Gästehaus. (F/-/-)

Distanz: ca. 300 Kilometer (ca. 5 Std.)

11. Tag Aktivitäten in und um Swakopmund

Pelikan bei der Küstenstadt Swakopmund

Der heutige Tag bietet genug Zeit, um Swakopmund mit seinen Sehenswürdigkeiten zu erkunden oder an einem der vielen Ausflüge teilzunehmen, die hier angeboten werden. Nutzen Sie die Zeit und besichtigen Sie eines der Wahrzeichen der Stadt, das Woermann Haus. Dieses ist ein ehemaliges Handelshaus aus dem Jahre 1905 und verfügt über einen eindrucksvollen Damara-Turm. Der Turm erstreckt sich auf über 25 m Höhe und ragt deutlich über den anderen Bauwerken hervor. Heute beherbergt das Haus die städtische Bibliothek, eine Kunstgalerie sowie das Büro der Namibia Wildlife Resorts. Da Swakopmund viele Möglichkeiten für Aktivitäten bietet, ist ein mehrtägiger Aufenthalt empfehlenswert. Als schönen Kontrast zur wüstengeprägten Landschaft im Hinterland können Sie an einer Bootsfahrt mit Delfinen teilnehmen. Oder aber Sie entscheiden sich für Tommy’s Living Desert Tour und lernen so die kleinen Wüstenbewohner kennen. Auch Rundflüge über die Skelettküste und die Wüste werden angeboten. Für Abenteuerlustige bieten sich Quad Biking, Sandboarding und Paragliding in den Dünen an. Sie werden schnell merken: Swakopmund hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. Die vielen Aktivitäten werden Ihren Besuch an der Küste Namibias sicher noch einmaliger und interessanter machen. Genießen Sie den Abend bei einem köstlichen Essen in einem der vielen landestypischen Restaurants und lassen Sie diesen ereignisreichen Tag bei einem kühlen Getränk ausklingen.

Vista B: Orange House. (F/-/-)
Vista C: The Stiltz. (F/-/-)
Vista D: Cornerstone Gästehaus. (F/-/-)

12. Tag Damaraland

Von Swakopmund führt Ihre Reise Sie weiter durch den ehemaligen Minenort Uis in das eindrucksvolle Damaraland. Diese landschaftlich wunderschöne Region bildet auch heute noch einen idealen Lebensraum für die hier lebenden Wüstenelefanten, Schwarznashörner und Antilopenarten. Nutzen Sie die Chance und machen Sie auf Ihrem Weg einen einmaligen Zwischenstopp zum Kreuz Kap. Hier können Sie das Robbenreservat besichtigen und dabei die faszinierenden Tiere aus nächster Nähe beobachten. Die traumhafte Szenerie des Damarlandes wird Sie auf Ihrer Fahrt verzaubern. Unvergleichliche Blicke auf das spektakuläre Brandbergmassiv machen diese Fahrt zu einem unvergesslichen Erlebnis Ihrer Namibia Rundreise. Am Nachmittag bietet sich ein Ausflug zu den Ugab Terrassen an. Unternehmen Sie von dort eine Wanderung zur Vingerklippe, eine vor ca. 30 Millionen Jahren entstandene Felsnadel. Lassen Sie den Abend in Ihrer Unterkunft ausklingen und lauschen Sie in gemütlicher Atmosphäre den Geräuschen der afrikanischen Tierwelt in der Ferne.

Kategorie Vista B: Ugab Terrace Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Mowani Mountain Camp. (F/M/A)
Kategorie Vista D: Bambatsi Gästefarm. (F/-/A)

 Distanz: ca. 320 Kilometer (ca. 5 Std.)

13. Tag Faszinierende Sehenswürdigkeiten des Damaralandes

Orgelpfeifen im Damaraland

Nach einem reichhaltigen Frühstück in Ihrer Unterkunft können Sie heute die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten der Damara-Region erkunden. Begeben Sie sich auf einen spannenden Ausflug und besichtigen Sie die weltbekannten Felsmalereien von Twyfelfontein, die mit über 2.000 Buschmann-Gravuren eine wahre Galerie abgeben, den verbrannten Berg, den westlich von Khorixas gelegenen versteinerten Wald mit seinen fossilen Baumstämmen und die faszinierenden Orgelpfeifen. Tolle Erinnerungsfotos Ihrer Namibia Reise sind an diesem Tag nahezu garantiert. Falls es die Zeit erlaubt, bietet sich am Nachmittag ein Besuch des „Living Damara Museums“ an, das Ihnen einen Einblick in die jahrhundertealte Kultur dieses Stammesvolkes gibt - ein beeindruckendes Erlebnis für Jung und Alt.

Kategorie Vista B: Ugab Terrace Lodge. (F/-/-)
Vista C: Mowani Mountain Camp. (F/M/A)
Kategorie Vista D: Bambatsi Gästefarm. (F/-/A)

14. - 16. Tag Tierreicher Etosha Nationalpark

Nach einem reichhaltigen Frühstück fahren Sie mit Ihrem Mietwagen zu Ihrer nächsten Unterkunft. Von hier aus können Sie in den kommenden Tagen den legendären Etosha Nationalpark entdecken. Dieser zählt zu den wildreichsten Nationalparks des Landes und gehört eindeutig zu einem der Höhepunkte Ihrer Namibia Rundreise. Die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt wird Sie zum Staunen bringen. Auf über 22.000 km² Fläche erstrecken sich unterschiedliche Landschaften, die den hier beheimateten Tieren einen idealen Lebensraum bieten. Ausgiebige Safarifahrten durch den Park werden Ihren Aufenthalt in dieser Region unvergesslich werden lassen. Begeben Sie sich auf die Suche nach den „Big Five“ und beobachten Sie die faszinierenden Tiere aus nächster Nähe an den zahlreichen natürlichen Wasserstellen innerhalb des Parks. Entlang der Etosha Salzpfanne werden Sie auf fast alle Arten des afrikanischen Großwilds treffen. Zudem beheimatet der Park eine Vielzahl an Vogelarten, die schöne Fotomotive darstellen. Genießen Sie nach spannenden Naturfahrten mit unvergesslichen Tierbeobachtungen den atemberaubenden Sonnenuntergang inmitten der afrikanischen Wildnis.

Kategorie Vista B: Etosha Safari Camp. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Etosha Safari Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista D: Okaukuejo Camp & Halali Camp. (F/-/-)

Distanz: ca. 250 Kilometer (ca. 3,5 Std.)

17. Tag Am Osteingang der Etosha

Elefant im Ethosha Nationalapark

Der heutige Tag ist zugleich Ihr letzter Tag in diesem atemberaubenden Nationalpark. Sie durchqueren den Park von Süden nach Osten und haben gute Chancen, viele Tiere zu beobachten. Halten Sie Ausschau nach Elefanten, Zebras, Nashörnern, Giraffen und Antilopen. Mit etwas Glück können Sie sogar einen Blick auf Geparden und Löwenfamilien erhaschen. Lassen Sie sich auf Ihrer Safarifahrt von den ständig wechselnden Vegetationszonen entlang der Etosha-Pfanne beeindrucken und halten Sie diese Momente für die Daheimgebliebenen mit Ihrer Kamera fest.

Kategorie Vista B: Etosha Aoba Lodge. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Mushara Lodge. (F/-/A)
Kategorie Vista D: Onguma Bush Camp. (F/-/-)

Distanz: ca. 160 Kilometer (ca. 3 Std.)

18. - 19. Tag Grünes Waterberg Plateau

Vormittags führt Sie Ihre Mietwagenreise via Otjiwarongo zum eindrucksvollen Waterberg Plateau, ein wichtiges Schutzgebiet für bedrohte Tiere des Landes. In der wunderschönen Landschaft können Sie mit etwas Glück unter anderem Nashörner, Büffel und verschiedene Antilopenarten entdecken. Auch über 200 Vogelarten fühlen sich in dieser faszinierenden Region zuhause. Unternehmen Sie während Ihres Aufenthaltes spannende Wanderungen oder begeben Sie sich mit Ihrem Mietwagen auf die Suche nach den seltenen Tieren, die hier ihre Heimat gefunden haben. Unvergessliche Reisemomente und tolle Erinnerungsfotos sind dabei nahezu garantiert.

Kategorie Vista B: Waterberg Camp. (F/-/-)
Kategorie Vista C: Waterberg Wilderness Lodge. (F/-/A)
Kategorie Vista D: Wabi Lodge. (F/-/-)

Distanz: ca. 310 Kilometer (ca. 5 Std.)

20. Tag Abschied von Afrika

Hauptstadt Windhoek

Ihre Mietwagenreise führt Sie zurück in die Hauptstadt Windhoek. Halten Sie auf Ihrer Fahrt in Okahandja und nutzen Sie die verbleibende Zeit für einen Besuch der traditionellen Holzschnitzermärkte. Viele Einheimische bieten hier stolz ihre hergestellten Werke an. Schlendern Sie gemütlich über den Markt, Sie werden sicherlich schöne Andenken an Ihre unvergessliche Namibia Reise finden. Am internationalen Flughafen von Namibia angekommen, geben Sie Ihren Mietwagen ab und checken mit bleibenden Eindrücken für Ihren Heimflug ein. Eine atemberaubende Reise durch ein facettenreiches Land geht zu Ende. (F/-/-)

Distanz: ca. 330 Kilometer (ca. 4,5 Std.)

Termine und Preise 2017

Reisezeitraum: ganzjährig zum Wunschtermin buchbar

Kategorie Vista Bab EUR 1.992,- / EZ-Zuschlag ab EUR 285,-
Kategorie Vista Cab EUR 2.975,- / EZ-Zuschlag ab EUR 487,-
Kategorie Vista Dab EUR 2.264,- / EZ-Zuschlag ab EUR 346,-

Im Reisepreis enthaltene Leistungen:

  • Wunderschöne ausgewählte Mittelklasse Safari Lodges, familiäre Gästefarmen (Vista B/D) oder exklusive Safari Lodges (Vista C)
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf
  • Europcar-Fahrzeug der Kat. „P“ Renault Duster AWD o. ä. Modell für 20 Tage Mietwagendauer
  • TerraVista Classic Plus Vollkasko-Versicherung ohne Selbstbeteiligung
  • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
  • TerraVista-Informationspäckchen (Travelplaner) – 1 x pro Fahrzeug
  • TerraVista bietet seinen Gästen einen 24 Stunden Notrufdienst
  • TerraVista Partner VIP Card: Die VIP-Karte ist ein kostenloser Service für unsere TerraVista Kunden über die Partner vor Ort, der Dienstleistungen wie zum Beispiel eine kostenlose Weinflasche zum Abendessen, Rabatte auf Tagestouren und Ausflüge, Rabatte bei ausgewählten Einzelhändlern oder Rabatte auf Wellness-Behandlungen bei einer Vielzahl von Unterkünften umfasst. Die VIP-Karte und eine aktuelle Liste der teilnehmenden Unterkünfte und Einrichtungen, sowie die angebotenen Dienstleistungen, erhalten Sie persönlich bei Anreise in Ihrem Infopaket am Flughafen Windhoek.
  • TerraVista-Infopaket Selbstfahrer Namibia
  • Reisepreissicherungsschein

 

Im Reisepreis nicht eingeschlossene Leistungen:

  • Interkontinentalflüge
  • Persönliche Ausgaben & Trinkgelder
  • Extramahlzeiten und Eintritte vor Ort
  • Wunschausflüge
  • Vertragsabschlussgebühr der Mietwagengesellschaft (contract fee z. Zt. 85 N$)
  • Reiseversicherung (wir empfehlen eine Reisekostenrücktrittsversicherung Vollschutz und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport unseres Partners der Elvia/Allianz-Gruppe)
Reise unverbindlich anfragen

Ihre Ansprechpartner

Für Ihre Fragen und Wünsche stehen wir Ihnen gerne persönlich zur Verfügung. Rufen Sie uns an:

04203 43 70 880
Anja Ohlmeier
Reiseberatung
E-Mail
Danira Lenski
Reiseberatung
E-Mail

Unverbindliche Reiseanfrage

* Bitte ausfüllen